Schiestel AnzeigeRollladen-SchiestelPlatzhalterGlobus AnzeigeGlobus SB-Warenhaus VölklingenGlobus

Glasfasernetz für die Stadt Völklingen: Deutsche Glasfaser startet Nachfragebündelung

Bürgerinnen und Bürger entscheiden über Glasfasernetz in Völklingen – 40 Prozent Vertragsabschlüsse für den Ausbau und den kostenlosen Hausanschluss benötigt



Werbeanzeige:
Seniorenbetreuung


#Völklingen. Homeoffice statt Pendeln, Serienstreaming statt linearem Fernsehen, Internettelefonie statt Festnetz: Die Stadt Völklingen hat in den kommenden Wochen die Chance auf die Anbindung an das Glasfasernetz, mit dem die Bürgerinnen und Bürger in Höchstgeschwindigkeit im Internet surfen können. Dafür startet Deutsche Glasfaser am 13.11.2021 die Nachfragebündelung.

Deutsche Glasfaser ist der führende Glasfaserversorger für den ländlichen Raum in Deutschland und treibt den Glasfaserausbau schnell und unbürokratisch voran. Dafür ist das Unternehmen auf die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger in Völklingen angewiesen. Bis zum Stichtag am 26. Februar 2022 können die Anwohnerinnen und Anwohner im Ausbaugebiet im Rahmen der Nachfragebündelung einen Vertrag mit Deutsche Glasfaser abschließen, um einen kostenfreien Glasfaseranschluss bis ins Haus oder in die Wohnung zu erhalten. Wenn mindestens 40 Prozent der anschließbaren Haushalte in Völklingen mitziehen, steht dem Ausbau nichts mehr im Wege.

Die Kommunalverwaltung und Deutsche Glasfaser haben einen Kooperationsvertrag geschlossen und damit den ersten Schritt in Richtung digitale Zukunft für die Stadt Völklingen gemacht. „Als Digital-Versorger der Regionen ist es unser Ziel, den ländlichen Raum in Deutschland flächendeckend mit stabiler und zukunftssicherer Infrastruktur zu versorgen. Wir bringen die Erfahrung und die Technologiekompetenz mit, die für einen schnellen Glasfaserausbau erforderlich sind. Dabei sehen wir uns als verlässlicher Partner der Kommunen und Menschen vor Ort und setzen auf eine enge Zusammenarbeit,“ so Christopher Drawer, Projektmanager von Deutsche Glasfaser. „Wir haben eine große Chance, unsere Stadt weiter fit für die Digitalisierung zu machen. Es ist ein weiterer Schritt zur „Smart City“. Wir werten damit Völklingen als Wirtschaftsstandort auf und geben attraktive Rahmenbedingungen für Firmen und Familien“, ergänzt Völklingens Oberbürgermeisterin Christiane Blatt.



Werbeanzeige:


Projektmanager Christopher Drawer, Oberbürgermeisterin Christiane Blatt und Bürgermeister Christof Sellen läuten den Projektstart ein. (Bild: Stadt Völklingen, S. Feß)
Projektmanager Christopher Drawer, Oberbürgermeisterin Christiane Blatt und Bürgermeister Christof Sellen läuten den Projektstart ein. (Bild: Stadt Völklingen, S. Feß)

Die neue Infrastruktur berücksichtigt alle Haushalte im Ausbaugebiet und schafft die Voraussetzung, dass auch Nachzügler noch angeschlossen werden können. Dann allerdings müssen diese Haushalte die Anschlusskosten von derzeit 750 Euro selbst tragen.

Das Team von Deutsche Glasfaser informiert ausführlich über den Netzausbau, die Produkte sowie den Projektverlauf auf dem Onlineinfoabend und im eigens eingerichteten Servicepunkt, Rathausstr. 53, 66333 Völklingen (montags von 14:00 bis 18:00 Uhr, mittwochs von 10:00 bis 14:00 Uhr, freitags von 14:00 bis 18:00 Uhr sowie samstags von 10:00 bis 15:00 Uhr) persönlich. Zudem werden Mitarbeiter von Deutsche Glasfaser die Bürgerinnen und Bürger zu Hause besuchen und auf Wunsch beraten.

Alle Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind online unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar.



Werbeanzeige:


PM Stadt

Diesen Beitrag teilen