Rechtsanwalt AnzeigeRechtsanwaltkanzlei Sellen V”lklingenPlatzhalterSWAD AnzeigeSWAD GmbH Sicherheit in V”lklingenPlatzhalter

Gisela Rink als CDU-Parteichefin in Völklingen wiedergewählt

#Völklingen. Die Delegierten aus den Völklinger Ortsverbänden der CDU waren sich einig: Die Landtagsabgeordnete Gisela Rink soll der Partei in Völklingen auch weiterhin vorstehen. Auch bei den anderen Vorstandsämtern gab es hervorragende Ergebnisse für die Kandidaten. Damit stärkten die Delegierten ihrem Vorstand eindrucksvoll den Rücken in schwierigen Zeiten.

Stadtverbandsdelegiertentag der Völklinger CDU gibt amtierendem Vorstand einen klaren Vertrauensbeweis


Anzeige:


Keine Gegenstimme, keine Enthaltung, so verkündete Versammlungsleiter Franz-Josef Petry das in geheimer Abstimmung ergangene Votum der Delegierten über ihre alte und neue Vorsitzende beim Stadtverbandsdelegiertentag der CDU Völklingen, der im evang. Gemeindehaus in Fürstenhausen stattfand.  Auch ihre bisherigen Stellvertreter bleiben Gisela Rink erhalten: Sowohl der Fraktionsvorsitzende der CDU im Völklinger Stadtrat Stefan Rabel als auch Bürgermeister Wolfgang Bintz wurden in ihren Ämtern als stellvertretende Vorsitzende bestätigt.

Dieser Trend bestätigte sich auch in den Wahlen für den gesamten Vorstand, sämtliche Kandidaten erhielten ein klares Votum für ihr Amt.

Vorausgegangen waren die Berichte der Kassenprüfer und die Entlastung des alten Vorstandes, der überwiegend auch weiterhin die Geschicke der CDU in Völklingen lenken wird.

In ihrem Bericht zur vergangenen Amtszeit ging Gisela Rink auf die vergangenen Jahre ein, die von vielen Wahlen geprägt waren. So sei das Ergebnis der CDU bei den Völklinger Kommunalwahlen zwar relativ stabil geblieben, dennoch habe man den Status der größten Fraktion im zersplitterten Völklinger Stadtrat abgeben müssen. Im Ortsrat habe man die parteilose Monika Roth unterstützt, die schließlich auch als Ortsvorsteherin wieder gewählt wurde. Auf Landesebene ist die Bestätigung von Annegret Kramp-Karrenbauer als Ministerpräsidentin zu vermelden und auch Annette Hübinger konnte ihr Direktmandat im Bundestag verteidigen. Ausdrücklich dankte die Vorsitzende allen Vorstandsmitgliedern für ihre gute Mitarbeit in den vergangenen Jahren und wies darauf hin, dass Erfolge stets eine Teamleistung seien.

Auch die aktuellen Probleme, mit denen Völklingen dieser Tage zu kämpfen hat, wurden in den Berichten von Gisela Rink, aber auch von Stefan Rabel und Oberbürgermeister Klaus Lorig offen angesprochen. Allen ist wichtig, dass die Meeresfischzucht zukünftig eine professionelle und branchenkundige Geschäftsführung erhält und durch die dortigen aktuellen Schwierigkeiten nicht die Stadtwerke insgesamt in Schieflage geraten.

Zu den Überlegungen, die Grundschule Heidstock in eine Gebundene Ganztagsschule umzuwandeln, ist für Gisela Rink die Einbeziehung der betroffenen Bürger wichtig: „Die CDU spricht sich nicht generell gegen eine Gebundene Ganztagsschule aus, aber sieht den vorgeschlagenen Standort Heidstock sehr kritisch. Die CDU möchte die Umsetzung bedarfsorientiert gestalten, wir wollen weder die Kinder in eine Gebundene Ganztagsschule zwingen, noch sie aus dem Stadtteil heraus an eine andere Schule fahren müssen!“. Ähnlich kritisch wird man Überlegungen begleiten, das BBZ vom Bachberg in die Innenstadt zu verlagern, hierzu Gisela Rink: „…auch hier wird sich die CDU konstruktiv in die Diskussion einbringen mit dem Ziel, den Schulstandort auf dem Heidstock langfristig zu erhalten und zu sichern.“.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Gisela Rink (Vorsitzende), Stefan Rabel und Wolfgang Bintz (stellv. Vorsitzende), Michael Grill und Wolfgang Albert (1. u. 2. Schatzmeister), Ignaz Schuh (Schriftführer), Roland Geber, Waltraud Siegwart u. Stephanie Siegwart (Orgateam), Dieter Pick u. Kevin Frank (Pressereferent und stellv. Pressereferent), Achim Münz (Referent für EDV). Als Beisitzer für die Stadtteile sind im Vorstand vertreten: Hanna Schneider, Michael Rausch, Steffen Reez, Dr. Stefanie Heßler, Manfred Michel, Sabine Pick, Ralf Müller, Esther Zimmer, Berthold Wirbel, Gerd Schwarz, Ingo Litzenburger, Ulrike Müller, Christoph Sellen, Wolfgang Fuchs, Hildegard Schuh-Groß, Dirk Schuh, Patrick Becker und Klaus Schäfer.

Die Kassenprüfung wird zukünftig durch Franz-Josef Petry und Hermann Chandoni sichergestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.