Rechtsanwalt AnzeigeRechtsanwaltkanzlei Sellen V”lklingenPlatzhalterGlobus AnzeigeGlobus SB-Warenhaus VölklingenGlobus

Gemeinsame Übung der Feuerwehren

Wehrden. Auf dem Gelände der Firma WUD, ein ansässiges Entsorgungs und Recycling Unternehmen, probten die Feuerwehren aus Hostenbach, Schaffhausen und einigen Völklinger Löschbezirken gestern den Ernstfall.

Übung mit Löschmonitor
Übung mit Löschmonitor der Feuerwehr Hostenbach
Foto: Andreas Hell

Die zur Übung mit Blaulicht und Sirene anrückenden Feuerwehren fanden auf dem Gelände des Entsorgungsunternehmens folgende – simulierte – Lage vor:


Anzeige:


Es gab eine Explosion in einem Gebäude mit anschließender Brandentwicklung im entsprechenden Gebäudeteil. Die Lage wird dadurch erschwert, dass Kinder auf dem Gelände gespielt haben sollen und nun vermisst wurden. Außerdem gab es bei der Explosion auch von Trümmern Verschüttete.

Verschüttete
Mitglieder der Jugendfeuerwehr spielten die Verletzten.
Foto: Andreas Hell

Vor Ort waren nach unserer Beobachtung die bereits angesprochenen Freiwilligen Feuerwehren aus Hostenbach und Schaffhausen. Auch die Völklinger Löschbezirke Wehrden, Geislautern, Ludweiler und Fürstenhausen waren vor Ort. Der Atemschutztrupp sowie die Einsatzleitung durften nicht fehlen.

Atemschutz
Auch bei einer Übung wird das im Ernstfall überlebenswichtige Gerät getragen.
Foto: Andreas Hell

Ein Mitarbeiter der Firma WUD berichtete, dass das Unternehmen die Feuerwehr an seinen verschiedenen Standorten regelmäßig üben lässt, was man Seitens der Wehren natürlich gerne annimmt. Für das Unternehmen entsteht daraus der Vorteil, dass sich die Einsatzkräfte bereits vor Ort auskennen und entsprechend Koordinierter agieren können als wäre der Einsatzort noch fremd. Außerdem sei das Brandrisiko beim Unternehmen höher, den man wisse nie was im Abfall drin steckt.
Die Übung verlief lt. Einsatzleitung erfolgreich „Das Gebäude ist nicht abgebrannt!“ äußerte man sich amüsiert. Auch der Mülleimerbrand in der Innenstadt war kein Problem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.