Platzhalter https://www.dachboxverleih.com PlatzhalterSchiestel AnzeigeRollladen-SchiestelPlatzhalter

Fünf akute Corona-Fälle in Völklingen – Situation in Pflegeheimen entspannt

#Regionalverband/#Völklingen. Die Anzahl der bestätigt am Coronavirus erkrankten Personen ist im Regionalverband auf 1.164 gestiegen (Stand 7. Mai, 17 Uhr). Das sind zwei mehr als am Vortag. Wie Regionalverbandsdirektor Peter Gillo erläutert, sei die Anzahl der Neuinfektionen im bevölkerungsreichsten Landkreis des Saarlandes in den letzten sechs Tagen immer zwischen null und zwei gewesen: „Diese erfreuliche Entwicklung hat dazu geführt, dass immer mehr Bereiche des öffentlichen Lebens bei uns wieder hochgefahren werden können. Damit die bisherigen sowie weitere Öffnungen auch von Dauer sein können, müssen wir alle aber weiterhin konsequent und verantwortungsvoll die Hygieneregeln beachten. Wenn wir das schaffen und nicht nachlässig werden, kann unser Gesundheitsamt die dann wenigen Infektionsketten gut nachverfolgen und eindämmen.“

Seniorenbetreuung

Aktuell noch 70 Menschen im Regionalverband an Covid-19 erkrankt

Acht Menschen haben gesternihre häusliche Quarantäne beenden können. Insgesamt gelten somit jetzt 994 Personen im Regionalverband als geheilt. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass am heutigen Tag noch insgesamt 70 Menschen im Regionalverband an Covid-19 erkrankt sind. Erstmals hat der Regionalverband die Anzahl der aktuell erkrankten Personen auch auf die einzelnen Städte und Gemeinden im Regionalverband heruntergebrochen. Mit Friedrichsthal ist die erste Stadt im Regionalverband völlig frei von Erkrankungen. Sieben weitere Kommunen haben lediglich einstellige aktuelle Erkrankungsfälle. In der Landeshauptstadt sind noch 40 Menschen bestätigt krank, davon 17 in verschiedenen Pflegeheimen.

 

Situation in den Pflegeheimen hat sich entspannt

Seit Beginn der Corona-Pandemie wurden im Regionalverband summiert 297 Bewohnerinnen und Bewohnern in Pflegeheimen positiv auf das Coronavirus getestet. Davon sind am gestrigen Tag noch 27 erkrankt. Das bedeutet umgekehrt, dass 206 Bewohnerinnen und Bewohner die Ansteckung mit dem Coronavirus bereits überstanden haben. Darunter auch 48 Menschen, die über 90 Jahre alt sind. Leider sind bisher auch 63 Heimbewohner verstorben. Wobei gerade bei der Gruppe der Hochaltrigen mit teilweise zahlreichen und erheblichen Vorerkrankungen die Frage bleibt, ob diese ursächlich an Covid-19 gestorben sind oder ob sie zwar den Coronavirus im Körper hatten, aber an anderen Leiden gestorben sind. Alle sieben Heime, in denen es größere Ausbrüche von Covid-19 gab, konnten mittlerweile wieder aus der Quarantäne entlassen werden. Bei den vom Gesundheitsministerium initiierten flächendeckenden Tests in den 33 bisher noch nicht betroffenen Heimen gab es ausschließlich negative Testergebnisse.

 

63 der 100 an oder mit Corona Verstorbenen sind Pflegeheimbewohner

Gestern wurden dem Gesundheitsamt des Regionalverbands keine weiteren Todesfälle gemeldet. Damit bleibt die Zahl der Todesfälle im Regionalverband bei insgesamt 100. Mit 63 handelt es sich bei den meisten um Bewohnerinnen und Bewohnern von Pflegeheimen. Das Durchschnittsalter der 100 Todesfälle – 52 Männer und 48 Frauen – liegt bei 81 Jahren. Fast genau zwei Drittel aller Verstorbenen waren mindestens 80 Jahre alt. Aber sechs an Covid-19 verstorbene Menschen waren auch zwischen 52 und 59 Jahre alt.

Peter Gillo abschließend: „Unser Gesundheitsamt hat im Verlauf der Krise seine Strukturen stetig an die Situation angepasst. So wurde beispielsweise zur Unterstützung der Senioreneinrichtungen eine spezielle Einsatzgruppe aus Ärztinnen und Sozialarbeitern zusammengestellt. In der Hochphase der Pandemie haben rund 50 Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachdiensten des Regionalverbandes sowie externe Kräfte vom Land und dem Medizinischen Dienst der Krankenkassen geholfen. Seit vielen Wochen wird im Gesundheitsamt im Schichtdienst an sieben Tagen die Woche gearbeitet – auch an Feiertagen. Das war uns ist eine große Leistung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes.“

 

 

Verteilung der Erkrankungsfälle auf die zehn Städte und Gemeinden:

 

Stadt/Gemeinde      Fälle summiert         Aktuell Erkrankte     davon Pflegeheim

Friedrichsthal:            23 Fälle                   0 Fälle                                 0

Großrosseln:                20 Fälle                   1 Fall                                   0

Heusweiler:                85 Fälle                   1 Fall                                   1

Kleinblittersdorf:        82 Fälle                   10 Fälle                           7

Püttlingen:                127 Fälle (+1)           5 Fälle                             0

Quierschied:              25 Fälle (+1)           3 Fälle                              1

Riegelsberg:               43 Fälle                   4 Fälle                            0

Saarbrücken:           648 Fälle  (+2)         40 Fälle                         17

Sulzbach:                   23 Fälle                   1 Fall                                 1

Völklingen:                 88 Fälle                   5 Fälle                             0

 ——————————————————————————————-

Summe                     1.164                         70                               27

Diesen Beitrag teilen