Druckerei Druckerei von der Eltz PlatzhalterMaler Maler Barth Platzhalter

FCS am Schluss nur noch mit neun Spielern: „In der zweiten wenigstens gekämpft“

#Völklingen. Der 1. FC Saarbrücken unterliegt dem Balinger SC mit 1:2. Trainer Taifour Diane fasst das Spiel mit den Worten „Die erste Halbzeit haben wir versaut, in der zweiten Halbzeit haben wir wenigstens gekämpft.“, passend zusammen. Gäste Trainer Milorad Pilipovoc ist hingegen zufrieden: „Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht.“


Anzeige:


Nur knapp über 1000 Zuschauer wollten den 1. FC Saarbrücken gegen Bahlingen spielen sehen (Foto: Hell)
Nur knapp über 1000 Zuschauer wollten den 1. FC Saarbrücken gegen Bahlingen spielen sehen (Foto: Hell)

Betrachtet man den Spielverlauf, hat der 1.FCS – wenn auch in Unterzahl – die Niederlage verdient. Man hat nicht nur den Eindruck, dass die die Saison in den Köpfen abgeschrieben ist. Zu sehr hat die Leistung auf dem Platz nachgelassen seit dem feststeht, dass das Saisonziel nicht mehr zu erreichen ist. Das merkt man auch während dem gestrigen Spiel im Hermann-Neuberger-Stadion.

1. FC Saarbrücken gegen den Balinger SC (Foto: Hell)
1. FC Saarbrücken gegen den Balinger SC (Foto: Hell)


In der 25. Minute liegen die Gäste vorn

Verdient gehen die Gäste in der 25. Minute mit 1:0 in Führung, nach dem die Saarbrücker Elf die Gäste über weite Strecken das Spiel machen ließ. Zwar konnte der FCS per Elfmeter im direkten Gegenzug ausgleichen, doch für den Torschützen war das Spiel wenige Sekunden später zuende: Eine fragwürdige Entscheidung des Schiedsrichters auf Tätlichkeit, dafür sah Sven Sökler die rote Karte.

Kurz nach dem verwandelten Strafstoß muss Sökler das Feld verlassen (Foto: Hell)
Kurz nach dem verwandelten Strafstoß muss Sökler das Feld verlassen (Foto: Hell)

Zehn Minuten später nutzte Bahligen die Überzahl auf dem Platz und ging mit dem zweiten Treffer erneut in Führung.

FCS gibt sich nicht geschlagen

Spürbar motivierter kamen die verbliebenen Zehn aus der Kabine. Plötzlich war Saarbrücken trotz Unterzahl da, wegen einer Notbremse gab es für Walter Adam in der 62. Minute Rot: Die Kräfteverhältnisse sind wieder ausgeglichen – ein Hauch Hoffnung kommt wieder auf.

Teil 2 des Karten-Festivals: Dieses mal erwischt es Adam von den Gästen wegen einer Notbremse (Foto: Hell)
Teil 2 des Karten-Festivals: Dieses mal erwischt es Adam von den Gästen wegen einer Notbremse (Foto: Hell)

Doch diese Hoffnung hält nicht lange: Sichtlich übermotiviert steigt der bereits verwarnte Hassan Amin in einen Zweikampf ein, alles bitten und entschuldigen nutzte nicht: Jonas Weickenmeier hatte bereits die Karten in der Hand, das hieß Gelb-Rot. Der FCS ist erneut in Unterzahl.

Amin holt sich Gelb-Rot ab (Foto: Hell)
Amin holt sich Gelb-Rot ab (Foto: Hell)

Am Dienstag folgt ein Saarderby

Es bleibt vor der enttäuschenden Kulisse von 1037 Zuschauern beim verdienten 1:2 für die noch immer abstiegsbedrohten Gäste. Am Dienstag geht es um 18:30 Uhr für den 1. FC Saarbrücken im Hermann-Neuberger-Stadion gegen den FC Homburg weiter, der mit einem Sieg den 1. FCS vom sechsten Platz verdrängen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.