Ehrenamtliche Naturschutzbeauftragte im Einsatz – Oberbürgermeister Lorig bittet um Unterstützung – Völklingen im Wandel
Schiestel AnzeigeRollladen-SchiestelPlatzhalterLitzenburger AnzeigeLitzenburger MalerbetriebPlatzhalter

Ehrenamtliche Naturschutzbeauftragte im Einsatz – Oberbürgermeister Lorig bittet um Unterstützung

#Völklingen. Oberbürgermeister Klaus Lorig hat den derzeitigen Einsatz der Naturschutzbeauftragten hinsichtlich deren Bemühungen um den Schutz der Krötenwanderungen zum Anlass genommen, für deren Arbeit zu werben. Gleichzeitig bittet Lorig insbesondere die Autofahrer um Rücksichtnahme und angepasste Fahrweise im Bereich der Amphibienwanderrouten. „Wenn alle ein bisschen vorsichtiger fahren, werden nicht nur weniger Lurche getötet, sondern auch die vielen Sammler nicht gefährdet“, so der Völklinger Oberbürgermeister.Die lokalen Naturschutzbeauftragten sind an vielen Brennpunkten tätig und leisten ihre Arbeit ehrenamtlich. Oft müssen sie Aufklärungsarbeit zum Thema Natur- und Artenschutz leisten oder auch wilde Müllablagerungen melden. Sie beraten die Stadt aber ebenso bei der Aufstellung von Bebauungsplänen, führen Nistkastenaktionen durch, richten Winterquartiere für Fledermäuse ein oder betreiben faunistische Untersuchungen.

Seit mehreren Jahren finden regelmäßige Treffen zwischen den mittlerweile sechs Naturschutzbeauftragten und den Fachstellen im Völklinger Rathaus statt. Belange von Natur und Umwelt können somit schon frühzeitig berücksichtigt werden.


Anzeige:


Auch die Rettung von Amphibien steht – vor allem im Frühjahr – auf der Agenda der Artenschützer. Wenn die Frösche, Kröten und Molche aus ihrer Winterstarre erwachen und zu ihren Laichgewässern wandern, sind vielerorts Helferkolonnen im Einsatz, um die Lurche vor der Überquerung von vielbefahrenen Straßen einzusammeln und an einem sicheren Ort wieder auszusetzen.

Entlang der Püttlinger Landstraße sind es zumeist Freiwillige des NABU Köllertal, in der Nähe der Laichgewässer im Warndt (In der Kräm, Warndtweiher, Ziegeleiweiher) sind die Helferinnen und Helfer des NABU Warndt unterwegs.

Freiwillige sind natürlich auch gerne willkommen: Wer zum Beispiel beim Lurch-Transport mithelfen will, sollte sich am besten direkt mit den NABU-Ortsvereinen in Verbindung setzen.

NABU Köllertal: Franz Bund  06898-67534

NABU Warndt: Juanita Laval-Wolf  06898-439693

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.


Quelle: Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Stadt Völklingen.

Durch die weitere Nutzung* der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. (*in Form von Klicken auf weiteren Inhalt oder den Klick auf "Akzeptieren") Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen