Druckerei Druckerei von der Eltz PlatzhalterRechtsanwalt Rechtsanwaltkanzlei Sellen V”lklingen Platzhalter

Die Suche nach Patrick Schmidt: „FCS sucht den Torschützenkönig“

#Völklingen/#Saarbrücken. Das gestrige Regionalligaspiel zwischen dem 1. FC Saarbrücken und dem KSV Hessen Kassel war eher eines für die Statistik: Der 1. FC Saarbrücken beendet die Saison 2016/17 in der Regionalliga Südwest auf dem dritten Platz. Das stand bereits vor dem letzten Spieltag gegen den KSV Hessen Kassel fest, doch die Blau-Schwarzen wollten sich positiv vor eigenem Publikum verabschieden und legten nochmals drei Punkte nach. Durch Treffer von Markus Mendler und Patrick Schmidt siegte der FCS mit 2:1 gegen die Hessen.

Lottner schont Stammkärfte für den Pokal…

…. und ermöglicht einigen ihr Abschiedsspiel. Steven Zellner stand angeschlagen nicht zur Verfügung. Auch Ricco Cymer, Alexandre Mendy, Manuel Zeitz und Mario Müller nahmen nur auf der Bank Platz. Dafür waren David Salfeld, Daniel Döringer, Markus Mendler, Marwin Studtrucker und Peter Chrappan wieder von Beginn an dabei.


Anzeige:


Der Start war perfekt: Der Sekundenzeiger machte gerade seine zweite Runde, als es schon 1:0 für die Hausherren stand: Über die rechte Außenbahn ging es postwendend nach vorne. Der Ball landete schließlich bei Mendler. Der ließ sich nicht zweimal bitten und netzte bereits zum 1:0 ein.

Würdiger Abschied beim Torjubel: Die 10, Sven Sökler, machte für den FCS 137 Spiele! (Fotos: Hell)
Würdiger Abschied beim Torjubel: Die 10, Sven Sökler, machte für den FCS 137 Spiele! (Fotos: Hell)

Danach war Kassel am Zug, aber Keeper David Salfeld parierte zweimal ganz stark. Keine Chance hatte sein Gegenüber Niklas Hartmann nach rund 20 Minuten. Studtrucker eröffnete den Angriff, legte zu Holz und dieser vor dem Kasten wieder quer zu Studtrucker. Hartmann konnte nicht mehr eingreifen, doch die Ballannahme missglückte und die Kugel landete im Endeffekt am Außenpfosten.

Chancen gab es weiter auf beiden Seiten. Beim FCS hielt Salfeld den Kasten sauber, in der Offensive scheiterte der oftmals gesuchte Schmidt nur denkbar knapp. Für Schmidt war es wohl noch das wichtigste Spiel, er wollte unbedingt Torschützenkönig werden, sein Team versuchte es entspechend immer wieder: Die Suche nach der Nummer 9 hatte vor dem Gästetor hohe Priorität! In der 35. Minute ließ er dann das Netz auch zappeln. Mendler wurde nach feinem Solo im Strafraum gefoult, Schmidt verwandelte mit seinem 22. Saisontor – nun teilt er sich den ersten Platz der Torschützenliste mit dem parrallel spielenden Trierer muhamed Alawie.

Unaufregender zweiter Durchgang

Der zweite Durchgang ist schneller erzählt. Zu Beginn rettete einmal der Pfosten, Studtrucker konnte nicht erhöhen, ein Freistoß des KSV landete am Außennetz und dann gelang Steven Rakk (71.) doch noch der Anschlusstreffer zum 2:1-Endstand. Dazu kamen Sven Sökler, Jens Meyer und Tammo Harder in ihrem letzten Heimspiel nochmals zum Zug.

Kurz vor Abpfiff hätte es beinahe nochmal geklingelt. Schmidt hatte die Chance auf Treffer Nummer 23, doch Hartmann parierte. Somit teilt er sich gemeinsam mit Triers Alawie die Torjäger-Kanone.

Die plötzlich aufgetauchte Anzeigetafel zeigt den mit erfolgreichsten Torschützen der Saison (Fotos: Hell)
Die plötzlich aufgetauchte Anzeigetafel zeigt den mit erfolgreichsten Torschützen der Saison (Fotos: Hell)

Die Regionalliga ist jetzt zwar beendet, die Saison aber noch nicht. Am kommenden Donnerstag, 25. Mai, steht das Finale des Saarlandpokals an. Die Blau-Schwarzen treffen ab 17 Uhr auf die SV Elversberg. Red/FCS

Der 1. FC Saarbrücken dankt seinen Fans (Foto: Hell)
Der 1. FC Saarbrücken dankt seinen Fans (Foto: Hell)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.