AllInk AnzeigeALL-INKL.COMPlatzhalterGlobus AnzeigeGlobus SB-Warenhaus VölklingenGlobus

Die Barfußsaison beginnt

#Saarland. Schuhe zu tragen, gehört für den modernen Menschen zum Alltag. Doch längst nicht jedes Schuhwerk tut den Füßen gut: Schuhe, die nicht atmungsaktiv und zu eng sind, können zu Schmerzen und sogar zu Verformungen der Füße führen. Durch Barfußlaufen lässt sich dem entgegenwirken – ab und zu mal ohne Schuhe zu spazieren, hält die Füße gesund. Und der Frühling ist die ideale Jahreszeit, um die Barfußsaison einzuleiten.

Warum Barfußgehen gesund ist

Barfußgehen trainiert den Bewegungsapparat, denn es fördert das richtige Abrollverhalten und kräftigt Bindegewebe, Gelenke, Sehnen und Bänder. Es trainiert auch die Muskulatur, denn in jedem Fuß stecken 60 Muskeln, die regelmäßig beansprucht werden sollten. Andernfalls drohen Senk- oder Plattfüße. Barfußgehen ist außerdem gut für die Durchblutung. Und durch den Kontakt mit verschiedenen Untergründen werden tausende Nervenzellen im Körper angeregt. Wissenschaftler gehen davon aus, dass sich diese Stimulation sogar positiv auf innere Organe auswirkt und die Produktion von Glückshormonen anregt.


Anzeige:


Hier geht Völklingen barfuß

Barfuß gehen kann man fast überall: in der Wohnung, im Garten, im Park. Auch im Bürgerpark oder im Stadtwald lassen sich viele Strecken problemlos barfuß bewältigen – allerdings heißt es hierbei, achtsam zu bleiben, damit man nicht in herumliegende Glasscherben oder andere spitze Gegenstände tritt.

Besonderen Spaß machen sogenannte Barfußpfade. Der Barfußpark Waldhölzbach in Losheim ist 1,7 Kilometer lang und bietet reichlich Abwechslung, was den Untergrund betrifft. Er eignet sich auch perfekt für einen Familienausflug.

Einen der ältesten und interessantesten Barfußparks findet man in Bad Sobernheim. Dort führt der Weg unter anderem durch einen Fluss und über Hängebrücken. Ein eigens angelegter Geologiepfad sorgt für noch mehr Abwechslung und bietet Wissbegierigen reichlich Informationen. Eine interessante Alternative ist der mobile Barfußpfad Saar, der durch das Saarland tourt und für Events gebucht werden kann. Der Mobilpfad besteht aus 10 Platten mit unterschiedlichsten Materialien als Untergrund.

Was Füße außerdem gesund hält

Nicht nur das Barfußgehen trägt zur Fußgesundheit bei: Massagen, Fußbäder, Salben und Gymnastikübungen wie Zehenbeugen und Fußkreisen unterstützen die Vitalität der Füße ebenso. Auch mit dem richtigen Schuhkauf können wir besonderen einiges für unsere Füße tun. Viele tragen zwar täglich über viele Stunden Schuhe, doch die meisten Modelle sind streng genommen ungeeignet für den Fuß. Viele sind zu eng oder haben zu hohe Absätze. Das hemmt den Fuß in seiner natürlichen Bewegung und sorgt im schlimmsten Fall für Fehlstellungen. Eine weit verbreitete Fußveränderung ist der sogenannte Hallux valgus, auch Ballenzeh genannt. Schätzungsweise 10 Millionen Menschen sind in Deutschland davon betroffen. Glücklicherweise gibt es inzwischen zahlreiche Fachhändler, die sich auf den Vertrieb von Gesundheitsschuhen spezialisiert haben, die genau den Anforderungen sensibler Hallux-valgus-Füße gerecht werden. Die Modellvielfalt ist, auch dank spezialisierter Anbieter wie LaShoe, inzwischen überaus groß – und optisch lassen sich die entsprechenden Modelle kaum von normalen Schuhen unterscheiden.

Um seine Füße zu schützen, sollte jeder auf gesundes Schuhwerk Wert legen. Darüber hinaus ist beim Kauf darauf zu achten, dass die Schuhe in Länge und Breite passen, sich der Form des Fußes anpassen (nicht umgekehrt), eine stabile Sohle haben und atmungsaktiv sind. Red.

Durch die weitere Nutzung* der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. (*in Form von Klicken auf weiteren Inhalt oder den Klick auf "Akzeptieren") Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen