AnzeigeMalerMaler BarthPlatzhalterPetra AnzeigePetra WesterkampPlatzhalter

VHS lädt ein: Bürgerdialog über grenzüberschreitende Begegnungen in Bildung und Kultur

#Völklingen. Unter dem Motto „Mach den Mund auf!“ veranstaltet die Volkshochschule Völklingen am 14. Januar  eine Bürgerdiskussion. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen im Zuge der dreistündigen Veranstaltung gemeinsame Positionen und Vorschläge zum Thema „Grenzüberschreitende Begegnungen in Bildung und Kultur“ erarbeiten. Gesucht werden also Mitmacher, nicht Zuhörer.

Zum Hintergrund: Seit 2012 ermöglicht die Zusammenarbeit des BürgerForums der Bertelsmann Stiftung und der deutschen Volkshochschulen die Veranstaltung von BürgerDialogen, in denen interessante Fragen unserer Zeit diskutiert werden. Der BürgerDialog bringt Bürgerinnen und Bürger zusammen, aber auch Bürger und Vertreter aus Bildung, Politik und Wirtschaft.


Anzeige:


Die Volkshochschule Völklingen wird nun am 14. Januar erneut Gastgeberin eines Bürgerdialogs sein:  Um 17:30 Uhr startet die Veranstaltung im Festsaal des Alten Rathauses in Völklingen. Gemeinsam mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern zu diskutieren – darum wird es dabei gehen. Der Abend steht unter dem Motto: „Die Frankreichstrategie des Saarlandes mit dem Schwerpunkt Grenzüberschreitende Begegnungen in Bildung und Kultur“ und folgenden Themenbereichen:

  • Grenzüberschreitende Zusammenarbeit in Ausbildung, Beruf und Weiterbildung
  • Grenzüberschreitende Zusammenarbeit in Kultur und Tourismus

Angelehnt an das Prinzip des World-Cafés diskutieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Kleingruppen miteinander. Moderatoren unterstützen die Diskussionen, führen in die Themen ein, erläutern Arbeitsweise und Verhaltensregeln. Die Ergebnisse der Gesprächsrunden werden gesammelt und ausgewertet. Die Resultate des Abends werden an den Deutschen Volkshochschulverband weitergeleitet.

Interessierte an dem Bürgerdialog melden Sie sich bitte bei der VHS Völklingen an unter Tel.: 06898/13-2597.


Quelle: Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Stadt Völklingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.