AnzeigeMalerMaler BarthPlatzhalterDRK AnzeigeDRK VlklingenDRK

Das Thema lautet „Völklinger Hütte“: Stadt Völklingen bittet zur Online-Umfrage

#Völklingen. Die Studierenden der Studiengänge „Stadt- und Regionalplanung“ und „World Heritage Studies“ an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg untersuchen im Rahmen eines Studienprojekts die Gestaltungsmöglichkeiten einer Pufferzone um das Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Das Studienprojekt konzentriert sich nicht nur auf dem Schutz des herausragenden universellen Wertes dieser Anlage, sondern auch auf die Ausarbeitung positiver Impulse für die Entwicklung der Stadt Völklingen.

Die Stadt Völklingen unterstützt grundsätzlich die Forschungsarbeiten der Studenten. Bei einem Besuch im Oktober dieses Jahres im Rathaus wurde ihnen und den betreuenden Professoren durch Vertreter des Fachdienstes „Stadtplanung und -entwicklung“ die Stadt mit ihrer Geschichte und ihren Herausforderungen vorgestellt.

Großer Besucheransturm zur Ausstellung „Inka - Gold. Macht Gott.“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte © Weltkulturerbe Völklinger Hütte / Karl Heinrich Veith
Großer Besucheransturm zur Ausstellung „Inka – Gold. Macht Gott.“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte, wie kann Völklingen davon profitieren? © Weltkulturerbe Völklinger Hütte / Karl Heinrich Veith /Archiv

Einen wichtigen Baustein für das Studienprojekt stellt die Meinung der Einwohner von Völklingen dar. Daher werden die Völklingerinnen und Völklinger sowie Menschen aus der Region um ihre Meinung durch die Teilnahme an einer online-Umfrage gebeten. Die Umfrage ist unter https://pufferzonebtu.limequery.com/324837?lang=de aufzurufen und funktioniert auf allen PCs, Tablets und Smartphones. Selbstverständlich werden alle Angaben anonym behandelt. Ein Rückschluss auf die Person und eine Weitergabe der individuellen Angaben ist ausgeschlossen. Die Umfrage nimmt etwa 5 Minuten in Anspruch. Weitere Informationen zu dem Projekt: Prof. Markus Otto (markus.otto[at]b-tu.de) / Karolina Hettchen (karolina.hettchen[at]b-tu.de).