AllInk ALL-INKL.COM PlatzhalterPetra Petra WesterkampPlatzhalter

Das Derby geht an den 1. FC Saarbrücken – Völklingen zahlt wieder Lehrgeld

#Völklingen. Es war kein spanndendes Derby, soviel sei gleich gesagt: Der SV Röchling Völklingen unterlag dem 1. FC Saarbrücken bei der Auswärtspremiere im eigenen Stadion mit 3:0. Martin Dausch sorgte vor 3.418 Zuschauern für alle drei Treffer!

„Wir haben wieder Lehrgeld gezahlt.“

„Wir haben wieder Lehrgeld gezahlt. Wir hatten uns etwas mehr vorgenommen. In der ersten Halbzeit haben wir es ganz gut gemacht, hatten Schmidt und Behrens gut unter Kontrolle. Es ist nicht normal, dass ein Mittelfeldspieler alle drei Tore macht, war aber eben heute so. Wir haben zu viele Fehler gemacht, das war der Unterschied. Saarbrücken hat verdient gewonnen.“, fasst Günther Erhardt, der Coach des SV Röchling Völklingen, das Saarderby zusammen. Die Rollenverteilung war vorher bereits klar und der 1. FCS spielte seine Rolle gut: „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht. In der zweiten Halbzeit haben wir es sehr gut unter Kontrolle gehabt. In den ersten 45 Minuten hatten wir ein paar Ballverluste zu viel. Hinten raus hatten wir viele Chancen. Unter dem Strich ist alles okay. Wir atmen einen Moment durch und konzentrieren uns dann auf Freiburg.“, so ein zufriedener Dirk Lottner. Der Coach des 1. FCS findet für Erhardt allerdings aufbauende Worte: „Steckt den Kopf nicht in den Sand!“, hörte ihn beim obligatorischen Handshake nach der Pressekonferenz zu Erhardt sagen.


Anzeige:


So lief die Partie

Der SV Röchling wehrde sich mit allen Mitteln: Defensiv ausgerichtet wollte man den Kasten verteidigen – doch gegen die Saarbrücker Elf nutzte auch das nichts. Die Untermieter aus Saarbrücken, die heute auch noch das Heimrecht im eigenen Stadion genossen, wurden ihrer Rolle gerecht und machten mit dem Anpfiff auch das Spiel.
Doch Völklingen machte es dem 1. FC Saarbrücken dann doch nicht so einfach! So hatte Nico Zimmermann aus 18 Metern die Führung auf dem Fuß, doch der Kasten war nicht ganz groß genug. Nicht lange dauerte es bis die Blauschwarzen dann die Führung feierten: Müller flankt in die Mitte vor Röchlings Schlussmann Jean Francois Kornetzky auf Martin Dausch, der versenkte per Kopf zum 1:0 in der 28. Minute – Kornetzky chancenlos!

Nach der Halbzeit spielt nur noch Saarbrücken

In der zweiten Hälfte spielten nurnoch die Saarbrücker, die dem SV Röchling nach drei Minuten den sprichwörtlichen Zahn zogen: Dausch zum Zweiten! Zwei Gegenspieler ließ er im Strafraum stehen, die Einladung zum einschieben nahm der Saarbrücker Neuzugang aus Duisburg dankend an – 2:0! „Da war die Luft dann schon raus.“, stellte Erhardt nach dem Spiel ernüchtert fest.

Die Saarbrücker schielten weiter auf Ihre Chancen zum Einnetzen, Völklingen versuchte es mit Kontern – zwingend wurde für die eigentlichen Hausherren aber nichts mehr.  In der 72 Spielminute ein Pfiff: Markus Obernosterer liegt im Strafraum – er hat sich fallen lassen! Doch der Schiedsrichter fällt darauf rein und gibt den Strafstoß, auch wenn Völklingens Kapitän Nico Zimmermann zu Recht unaufhörlich auf ihn einredet, die Entscheidung stand fest. Und wer sonst hätte den unberechtigten Strafstoß ausführen sollen als Martin Dausch? – Richtig, niemand! Und mit dessen 3:0 ist das Spiel entschieden.

Zweite „Englische Woche“ in Folge für Völklingen – Saarbrücken geht in die erste

Nachdem Völklingen bereits am in dieser Woche eine kräftezehrende Englische Woche hinter sich gebracht hat, steht für dem SVR eine weitere an: Am kommenden Mittwoch empfängt der aktuelle Tabellen-Vierzehnte den VfB Stuttgart II, bevor es am Sonntag (27.8.) zu einem Topteam nach Offenbach geht.
Der 1. FC Saarbrücken startet am Mittwoch bei der U23 des SC Freiburg in seine Englische Woche, bevor er am folgenden Sonntag (27.8.) die Stuttgarter Kickers wieder in Völklingen empfängt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.