AllInk AnzeigeALL-INKL.COMPlatzhalterGlobus AnzeigeGlobus SB-Warenhaus VölklingenGlobus

Corona im Saarland: Einziger neuer Fall kommt aus Völklingen

#Regionalverband/#Saarland. Die Anzahl der bestätigt am Coronavirus erkrankten Personen ist im Regionalverband auf 1.180 gestiegen (Stand 18. Mai, 17 Uhr). Das ist einer mehr als am Vortag. Von den 1.180 Covid-19-Erkrankungen entfallen 655 auf die Landeshauptstadt und 525 auf die neun Städte und Gemeinden im Umland.

Seniorenbetreuung

Gestern hat keine zusätzliche Person die häusliche Quarantäne beenden können. Dadurch gelten weiterhin 1.050 Personen im Regionalverband als geheilt.

gestern wurden dem Gesundheitsamt des Regionalverbands vier weitere Todesfälle aus Pflegeheimen gemeldet. Damit steigt die Zahl der Todesfälle im Regionalverband auf insgesamt 107. Am vergangenen Samstag, den 16. Mai, ist eine 84-jährige Patientin gestorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Nachgemeldet wurden dem Gesundheitsamt zudem der Tod einer 87-jährigen Patientin vom 7. Mai, eines 84-jährigen Patienten vom 8. Mai und einer 80-jährigen Patientin vom 9. Mai, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das Durchschnittsalter der 107 Todesfälle – 56 Männer und 51 Frauen – liegt bei 81,1 Jahren.

 

Verteilung der Erkrankungsfälle auf die zehn Städte und Gemeinden:

 Stadt/Gemeinde     Fälle summiert        Aktuell Erkrankte

Friedrichsthal:               23 Fälle                       0 Fälle

Großrosseln:                   20 Fälle                       1 Fall

Heusweiler:                   85 Fälle                       1 Fall

Kleinblittersdorf:        82 Fälle                       0 Fälle

Püttlingen:                    128 Fälle                      2 Fall

Quierschied:                  25 Fälle                       1 Fall

Riegelsberg:               45 Fälle                           3 Fälle

Saarbrücken:               655 Fälle                       13 Fälle

Sulzbach:                   24 Fälle                           1 Fall

Völklingen:                 93 Fälle  (+1)              5 Fälle (+1)

Summe                     1.180 Fälle (+1)          27 Fälle (+1)

 

Kontakt und weitere Informationen

Das Gesundheitsamt des Regionalverbands hat ein Info-Telefon eingerichtet. Sie erreichen es unter der Nummer 0681 506-5305 montags bis freitags zwischen 8 und 15 Uhr. Weitere Informationen unter www.regionalverband.de/corona

 

Blick auf das Saarland: Zahl der mit COVID-19 Infizierten steigt im Saarland auf insgesamt 2.668 – Weitere Fälle in der Testung

–       Zahl der Verstorbenen steigt landesweit auf 159

–       Zahl der Geheilten erhöht sich auf 2.421

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen steigt im Saarland im Vergleich zum Vortag um einen Fall auf insgesamt 2.668 bestätigte Fälle. Die Zahl der bestätigten Todesfälle steigt auf 159. Von den positiv bestätigten Fällen seit dem ersten Auftreten des Virus im Saarland gelten insgesamt 2.421 Personen inzwischen als geheilt. Von den an dem Virus erkrankten Personen werden aktuell 46 stationär behandelt – 13 davon intensivmedizinisch

Diesen Stand von Montag, 18. Mai 2020 (18 Uhr) veröffentlicht das saarländische Gesundheitsministerium mit Bezug auf die von den Gesundheitsämtern und den Krankenhäusern bis zu diesem Zeitpunkt gemeldeten Daten heute in einer Information über die aktuelle Entwicklung bei dem neuartigen Coronavirus im Saarland.

1.180 positiv bestätigte Fälle gibt es mittlerweile im Regionalverband Saarbrücken, 202 sind es im Kreis Merzig-Wadern. 257 Personen wurden im Kreis Neunkirchen positiv getestet, 530 im Kreis Saarlouis, im Saarpfalz-Kreis sind es 334. Im Kreis St. Wendel gibt es insgesamt 165 bestätigte Fälle.

Der Kreis Saarlouis hat seine Zahl an Verstorbenen nachträglich um einen Fall nach unten korrigiert, weshalb die Gesamtzahl der an COVID-19 Verstorbenen für das Saarland heute trotz fünf neuer Sterbefälle 159 beträgt.

 

Wichtige Information

Basis für die mit dieser Pressemitteilung übermittelten Daten, sind die Zahlen, die die Gesundheitsämter der Landkreise dem Gesundheitsministerium bis 18 Uhr mitgeteilt haben. Es handelt sich hierbei um einen aktuellen und vorläufigen Datenstand. Änderungen sind vorbehalten. Aufgrund von Meldeverzug bei der Übermittlung an das Gesundheitsministerium kann es zu Abweichungen kommen.

PM RVSB/Land

Diesen Beitrag teilen