AnzeigeMalerMaler BarthPlatzhalterSchiestel AnzeigeRollladen-SchiestelPlatzhalter

82-jähriger Rentner verprügelt: Facebook-Hetze führt zur Selbstjustiz

#Völklingen/#Ludweiler. Ein 28jähriger Mann hat am Mittwochabend einen 82-jährigen Rentner mit einer Dachlatte geschlagen und dabei am Kopfverletzt, dies teilt das Deutsche Rote Kreuz des Saarlandes auf seiner Facebookseite mit. Es handelt sich um einen Fall von Selbstjustiz. Angeblich hat sich der mit einer Holzlatte geschlagene Rentner am 8-jährigen Sohn des 28jährigen sexuell zuschaffen gemacht, dies wollte der Vater rächen. Der Polizei liegen für den angeblichen sexuellen Übergriff bislang allerdings keine Nachweise vor. Der Vater wurde festgenommen und gestern bereits wieder vom Amtsgericht auf freien Fuß gesetzt.

Der Selbstjustiz ging laut verschiedenen Medienberichten ein bloßes Grücht über den angeblichen Übergriff auf der sozialen Plattform „Facebook“ voraus.


Anzeige:


Laut Medienberichten bestätigt der Polizeisprecher Georg Himbert, dass der Polizei bereits eine Anzeige gegen den Rentner vorliegen würde. Aufgrund dieser Anzeige habe die Polizei den Beschuldigten besucht und dort auch zwei 8jährige Jungen angetroffen, doch eine sexuelle Nötigung konnte nicht nachgewiesen werden: Der Mann habe die Kinder zwar aufgedordert ihn anzufassen, schwerwiegende sexuelle Handlungen seien aber während der Befragung durch die Polizei nicht behauptet worden. Die Polizei habe den Mann aufgefordert die Kinder nicht mehr anzusprechen, wofür er sich lt. Pressesprecher auch verständig zeigte.

Während den polizeilichen Ermittlungen entstand auf Facebook eine Hetz-Kampagne zum Nachteil des Rentners, in der vor ihm als Kinderschänder gewarnt wurde. Auch Fotos des Mannes kursierten im sozialen Netzwerk, diese sind inzwischen gelöscht.  Die Identität des Mannes konnte durch ergänzende Kommentare verschiedener NutzerInnen jeder Leser zweifelsfrei erkennen. Der Beitrag wurde über 200 Mal geteilt!

Am Mittwoch eskalierte die Situation, als ein Vater seinen Beschützerinstinkt nicht mehr zügeln konnte und zur Selbstjustiz griff. Gegen ihn wird nun wegen der gefährlichen Körperverletzung ermittelt, der beantragte Haftbefehl wurde vom Amtsgericht wieder aufgehoben.
Auch gegen die Verfasserin der Hetz-Kampagne wird nun unter Anderem wegen Verletzung von Persönlichkeitsrechten ermittelt.

Der 82-Jährige Mann wurde noch am Mittwoch im Krankenhaus behandelt.

Ein allgemeiner Bericht zum Thema Mobbing, über Nachrede und Co.:

Ein Gedanke zu „82-jähriger Rentner verprügelt: Facebook-Hetze führt zur Selbstjustiz

  • 15. Dezember 2015 um 11:49
    Permalink

    Jetzt mal ohne scheiß! Muss zuerst was passieren? Zwei 8-jährige Kinder in der wohnung?? Anfassen! Alarmstufe ROT ! dem Vater des Kindes sei eins gesagt: Ich hätte genau so gehandelt. Das nennt man Frühwarnsystem.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.