Schiestel AnzeigeRollladen-SchiestelPlatzhalterPetra AnzeigePetra WesterkampPlatzhalter

25 Jahre UNESCO-Weltkulturerbe Völklinger Hütte: Die internationale UrbanArt und das Gold der Pharaonen sind die Ausstellungsthemen des Weltkulturerbes Völklinger Hütte 2019

#Völklingen. 2019 feiert das Weltkulturerbe Völklinger Hütte 25 Jahre UNESCO-Weltkulturerbe. Die große Kulturausstellung für das Jahr 2019 ist „PharaonenGold. 3000 Jahre altägyptischer Kultur aus internationalen Privatsammlungen“. Ab Samstag, dem 11. Mai 2019, zeigt das Weltkulturerbe Völklinger Hütte die Kultur des Alten Ägypten mit herausragenden Goldschätzen aus mehr als 3.000 Jahren. Die 140 Exponate stammen aus internationalen Privatsammlungen und bilden die größte Sammlung von einzigartigen und magischen Goldexponaten aus dem Alten Ägypten. In dieser Form sind die Exponate zum ersten Mal zu sehen. Ab Sonntag, dem 14. April 2019, bietet die „5. UrbanArt Biennale® 2019“ einen Überblick über die neuesten Positionen der weltweiten UrbanArt. Die „UrbanArt Biennale®“ des Weltkulturerbes Völklinger Hütte zeigt alle zwei Jahre die neuesten Entwicklungen dieser Kunst des 21. Jahrhunderts.

Seniorenbetreuung

„Wir sind überglücklich, dass es uns mit der Ausstellung „PharaonenGold. 3000 Jahre altägyptischer Kultur aus internationalen Privatsammlungen“ gelungen ist, herausragende Exponate des Alten Ägypten im Weltkulturerbe Völklinger Hütte zu zeigen. Die 140 einzigartigen Exponate stammen aus internationalen Privatsammlungen und waren in dieser Form noch nie zu sehen. Wir werten dieses Vertrauen als Anerkennung unserer Arbeit der letzten Jahre und Jahrzehnte mit hochkarätigen Ausstellungen zur Kultur der Kelten, der Inka oder der buddhistischen Kunst. Auch auf dem Gebiet der UrbanArt ist das Weltkulturerbe Völklinger Hütte heute ein internationales Zentrum. Die „5. UrbanArt Biennale® 2019″ zeigt einen weltweiten Überblick und die neuesten Positionen dieser Kunst des 21. Jahrhunderts“, sagt Meinrad Maria Grewenig, Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte.

Nach der erfolgreichen Ausstellung „Ägypten – Götter. Menschen. Pharaonen.“ (2014/2015) mit Meisterwerken aus dem Mueum Egizio Turin ist „PharaonenGold. 3000 Jahre altägyptischer Kultur aus internationalen Privatsammlungen“ die zweite Großausstellung zur Kultur des Alten Ägypten im Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Noch bis Ostermontag, den 22. April 2019, präsentiert das Weltkulturerbe Völklinger Hütte die Ausstellung „Legende Queen Elizabeth II. Sammlung Luciano Pelizzari“. Sie zeigt die Zeitgeschichte des zweiten elisabethanischen Zeitalters und den Mythos, der sich um Queen Elizabeth II. gebildet hat.

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist das erste Industriedenkmal aus der Blütezeit der Industrialisierung, das in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen wurde.  Es ist das einzige Eisenwerk aus der Blütezeit der Industrialisierung, das vollständig erhalten ist. Nach der Stilllegung der Roheisenproduktion im Jahr 1986 wurde die Völklinger Hütte 1994 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte zeigt international herausragende Ausstellungen und ist Ort für außergewöhnliche Konzerte und Festivals.

PM WKE

Diesen Beitrag teilen