Petra AnzeigePetra WesterkampPlatzhalterDRK AnzeigeDRK VölklingenDRK

20/20-Ziel erreicht: Energiewende im Saarland

#Saarland. Der Ausbau der Erneuerbaren Energien ist der Schlüssel zum Gelingen der Energiewende im Saarland.



Werbeanzeige:
Seniorenbetreuung



Als einen Meilenstein auf diesem Weg hatte sich die Landesregierung das 20-20-Ziel gesetzt: Bis zum Jahr 2020 sollten 20 Prozent des Stroms im Saarland mit regenerativen Energien erzeugt werden. Nach Berechnungen des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr hat das Saarland dieses Ziel knapp erreicht. Der deutliche höhere Ausbau von Photovoltaik, aber auch die gute Ertragslage infolge der günstigen Witterung haben insbesondere im vergangen Jahr dafür gesorgt, dass das Saarland noch einmal aufgeholt hat.

Wirtschafts- und Energieministerin Anke Rehlinger: „Beim Erreichen des 20-20-Ziels ist uns eine Punktlandung gelungen. Das zeigt, dass wir zwar auf einem guten Weg sind – trotzdem müssen wir unsere Anstrengungen beim Ausbau der Erneuerbaren Energien weiter intensivieren. 20 Prozent sind gut, aber sie sind noch lange nicht das Ende der Fahnenstange. Wir setzen daher neben der Energiegewinnung aus Wind und Sonne auch auf Biomasse. Und wir erleichtern den Zubau von Photovoltaik auf Agrarflächen, um mehr Anreize für die Stromproduktion aus Sonnenenergie zu schaffen.“

Bislang werden jährlich 1.650 GWh im Saarland aus erneuerbaren Energien erzeugt. Bei einem saarländischen Gesamtverbrauch von 8.000 GWh entspricht damit der Stromanteil, der aus erneuerbaren Energien gewonnen wurde, ziemlich genau 20 Prozent.



Werbeanzeige:


Die größte regenerative Energiequelle überhaupt ist die Sonne. Im Saarland liegt der Energieanteil aus Solarstromanlagen bei einem Jahresertrag von 475 GWh.

Die Spitzenposition bei der Stromerzeugung nimmt dennoch bundesweit wie auch hierzulande die Windkraft ein. Aktuell sind 220 Windkraftanlagen mit einer Leistung von 526 MW in Betrieb, aus denen sich pro Jahr ein Ertrag von 1052 GWh ergibt. Neben der Windkraft ist Wasserkraft bei der Stromerzeugung ein wichtiger erneuerbarer Energieträger im Saarland. Hier wird die elektrische Energie aus der Strömungsenergie des Wassers gewonnen. Der Ertrag der saarländischen Wasserkraftwerke ist in den letzten 10 Jahren in etwa konstant geblieben und liegt somit bei 75 GWh.

Bioenergie wird aus Biomasse gewonnen. Das ist gespeicherte Sonnenenergie in Form von Holz, Energiepflanzen wie z.B. Raps, Mais oder Getreide sowie von Reststoffen wie z.B. Biomüll, Stroh oder Gülle. Da die Biomasse immer wieder nachwächst, zählt sie zu den erneuerbaren Energien, die in Biogasanlagen und Blockheizkraftwerken umgewandelt wird. Der Ertrag der Biomasse im Saarland auf 60 GWh. PM Land



Werbeanzeige:


Diesen Beitrag teilen