AllInk AnzeigeALL-INKL.COMPlatzhalterLitzenburger AnzeigeLitzenburger MalerbetriebPlatzhalter

ZKE warnt vor falschem „Mülldetektiv“ am Telefon

#Regionalverband. Der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) warnt vor Anrufen, die Kontrollen der ordnungsgemäßen Mülltrennung anonym ankündigen. Vermutlich handelt es sich hierbei um eine im Internet aufgerufene „Scherz-Seite“, die solche Anrufe simuliert, um Mitmenschen zu verunsichern. Dies könnte auch im Zuständigkeits anderer Entsorgungsverbände und Unternehmen passieren!



Werbeanzeige:
Seniorenbetreuung


Simone Stöhr, Werkleiterin des ZKE, versichert: „Der ZKE kontrolliert die ordnungsgemäße Befüllung von Mülltonnen ausschließlich vor der Entleerung am Müllfahrzeug. Dazu werden von ZKE-Mitarbeitern keine anonymen Telefonanrufe durchgeführt.“

Seit Ende letzter Woche melden sich beunruhigte Bürgerinnen und Bürger beim ZKE, die Anrufe erhielten, bei denen sich eine männliche Stimme als „Mülldetektiv“ ausgab. Die Stimme behauptete, die „Mülltrennung“ des Anwesens kontrollieren zu wollen. Es wurde keine Auskunft über die Institution gegeben, die diese Kontrolle beauftragt haben soll. Bei genaueren Nachfragen wurde die Verbindung unterbrochen.



Werbeanzeige:


Bereits in der Vergangenheit waren ähnliche Vorfälle gemeldet worden. Nachforschungen ergaben, dass es sich um den Service einer „Scherz-Seite“ im Internet gehandelt hat, über die Anrufe simuliert werden. ZKE-Werkleiter Björn Althaus empfiehlt: „Eins kann jeder tun, der telefonisch behelligt wird: einfach auflegen – und schon ist Schluss mit lustig. Der Anbieter der ‚Scherz-Seite‘ hat für jede Nummer eine dreiwöchige Sperre eingebaut.“ PM Stadt Saarbrücken/Red.

Diesen Beitrag teilen