Druckerei Druckerei von der Eltz PlatzhalterAllInk ALL-INKL.COM Platzhalter

Zahl der Einbrüche steigt nicht nur in Völklingen

#Völklingen. Nicht nur in Völklingen, in Deutschland werden immer mehr Einbrüche verübt. Die Einbruchsquote ist so hoch wie seit 15 Jahren nicht mehr. Die Polizei vermutet professionelle Banden hinter den Einbrüchen. Für Bürger ist es wichtig zu wissen, wie man sich am besten vor Einbrüchen schützen kann, und für welche Verluste im Fall der Fälle die Hausratversicherung aufkommt.

Ein Einbrecher hebelt ein Fenster auf (Symbolbild - Bildquelle: Polizeiliche Kriminalprävention)
Ein Einbrecher hebelt ein Fenster auf (Symbolbild – Bildquelle: Polizeiliche Kriminalprävention)


Anzeige:


Die Haustür steht sperrangelweit offen, und schon im Flur offenbart sich ein Chaos. Der Inhalt der Schubladen und der Regale ist auf dem Boden verteilt, und von Wertgegenständen fehlt jede Spur. Mit solche Horrorszenarien sehen sich immer mehr Deutsche konfrontiert, auch in Völklingen und Umgebung sind immer mehr Bürgerinnen und Bürger betroffen. Nicht nur in Privatwohnungen wird eingebrochen, auch in Einrichtungen wie der SHG-Klinik werden Diebstähle verübt.
Im vergangenen Jahr zählte das Bundeskriminalamt 149.500 Wohnungseinbrüche, von denen gerade einmal 15,5% aufgeklärt werden konnten. Die Polizei hat hauptsächlich professionelle Banden im Visier. Zum Teil sind diese überaus mobil und reisen umher, um ihre Taten zu verüben. Die reisenden Banden werden nun auch schon im G6-Gipfel Gesprächsthema, weil auch Nachbarländer wie Frankreich von einer erhöhten Anzahl von Bandeneinbrüchen berichten.

Der beste Schutz vor Einbrechern

Der beste Schutz vor Einbrechern besteht darin, für Prävention zu sorgen. Wenn man das Haus verlässt, sollten Fenster stets geschlossen und Türen abgeschlossen sein. Die Haustür sollte nach Möglichkeit nicht im Dunkeln liegen, um Kriminellen ihr Geschäft zu erschweren. Ferner können Bewegungsmelder Einbrecher abschrecken. Wer in den Urlaub fährt, kann Anwesenheit durch Zeitschaltuhren vortäuschen, die das Licht an- und ausschalten oder die Rollläden hoch und runter fahren lassen. Auch können Nachbarn verständigt werden, die die Post entgegen nehmen, sodass der Briefkasten nicht überläuft. Bei einer längeren Reise ab zwei Monaten ist es zusätzlich sinnvoll, die Hausratsversicherung zu benachrichtigen. Versicherer stufen eine längere Abwesenheit nämlich als erhöhtes Risiko ein. Dasselbe gilt, wenn ein Baugerüst vor dem Haus steht.

Essentiell: Die Hausratversicherung

Ist man allen Maßnahmen zum Trotz Opfer eines Einbruchs geworden, tritt die Hausratsversicherung in Kraft. Auch wenn die materiellen Schäden sich also im Rahmen halten, sind die psychischen Folgen eines Einbruchs nicht zu unterschätzen. Viele Menschen fühlen sich danach in ihrer Wohnung nicht mehr sicher. Im letzten Jahr beglichen Versicherungen Schäden in Höhe von 480 Millionen Euro. Eine Hausratversicherung sollte also in keinem Haushalt fehlen, gerade wenn man teure Elektrogeräte, wertvollen Schmuck und andere Wertgegenstände besitzt. Laut einer Umfrage von VuMA waren im vergangenen Jahr 84,4 % der deutschen Haushalte versichert. Vor dem Abschluss einer Hausratsversicherung sollte man allerdings genau prüfen, welche Aspekte von der Police abgedeckt werden. Diese fallen teilweise recht unterschiedlich aus. Die Hausratversicherung von CosmosDirekt beispielsweise kommt bei einem Einbruch nicht nur für den Verlust der gestohlenen Gegenstände auf, sondern auch für zerstörtes Inventar wie beispielsweise die Wohnungstür oder Fenster sowie für die Verwüstung, die ein Einbruch hinterlassen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.