Druckerei AnzeigeDruckerei von der EltzPlatzhalterSchiestel AnzeigeRollladen-SchiestelPlatzhalter

Work it out! – Im Takt der Maschinen: Tanz-Performance im Weltkulturerbe Völklinger Hütte am „Tag der Arbeit“, 1. Mai 2018

Europaweite Aktion in Kooperation mit ERIH, der Europäischen Route der Industriekultur
Dienstag, 1. Mai 2018, 15 Uhr

#Völklingen. Am Tag der Arbeit, Dienstag, 1. Mai 2018, startet die Europäische Route der Industriekultur (ERIH) das Tanz-Ereignis „Work it Out!“. Die europaweite Tanz-Performance ist der Beitrag von ERIH zum Europäischen Kulturerbejahr 2018. Auch im Weltkulturerbe Völklinger Hütte tanzen die Menschen in dieser europaweiten Aktion zeitgleich zur fetzigen Musik in der gleichen Choreographie. Los geht’s um 15 Uhr: Die Tänzer bewegen sich ‚im Takt der Maschinen‘. Der Eintritt in das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist für alle Teilnehmer der Tanz-Performance am 1. Mai 2018 frei. Die Musik und die Choreographie wurden speziell für dieses Tanz-Ereignis kreiert. Jeder, der sich für Tanz und Industriekultur interessiert, ist aufgerufen und eingeladen, Teil dieses europäischen Kulturereignisses zu werden – denn schließlich ist gerade die Industriekultur mit der Montanunion die Keimzelle Europas und ein verbindendes Element europäischer Kultur.

„Das Tanzereignis „Work it out!” steht für ein grenzüberschreitendes Industriekulturkonzept. Junge Menschen bewegen sich zur Musik in der Industriekultur. Dies ist eine neue Erfahrungsdimension. Die Völklinger Hütte ist an diesem 1. Mai einer der über 1.000 Orte in Europa, an denen dieses besondere industriekulturelle Tanzereignis stattfindet“, sagt Meinrad Maria Grewenig, Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte und Präsident der Europäischen Route der Industriekultur (ERIH).

Der Workshop "Hip-Hop-Tanz" in der "4. UrbanArt Biennale® 2017" des Weltkulturerbes Völklinger Hütte, in Kooperation mit der Tanzschule Bootz-Ohlmann, Saarbrücken Copyright: Weltkulturerbe Völklinger Hütte/Karl Heinrich Veith
Der Workshop „Hip-Hop-Tanz“ in der „4. UrbanArt Biennale® 2017“ des Weltkulturerbes Völklinger Hütte, in Kooperation mit der Tanzschule Bootz-Ohlmann, Saarbrücken
Copyright: Weltkulturerbe Völklinger Hütte/Karl Heinrich Veith

Schüler- und Jugendgruppen, Tanzclubs, Vereine oder einfach eine Gruppe von Freunden können sich zu der Tanz-Performance „Work it out!“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte anmelden. Jeder, der sich verbindlich über die E-Mail-Adresse arbeit@voelklinger-huette.org anmeldet, erhält den Musiktitel und eine Anleitung für die Tanzperformance per Video, mit der man die Schrittformen leicht einüben kann.

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte bietet darüber hinaus in Kooperation mit der Tanzschule Bootz-Ohlmann, Saarbrücken noch einen weiteren Weg, um die Tanzschritte zum „Work it out“ zu erlernen. Am Dienstag, dem 17. April und Dienstag, dem 24. April 2018, jeweils ab 16.30 Uhr, sowie am Freitag, dem 20. April und Freitag, dem 27. April 2018, jeweils ab 17.30 Uhr bringen ausgebildete Tanzlehrer der Tanzschule Bootz-Ohlmann den Besuchern des Weltkulturerbes Völklinger Hütte in der einzigartigen Industriekultur der Völklinger Hütte die Work-it-out-Tanzschritte bei. Eine Anmeldung ist hierfür nicht erforderlich, der Eintritt zu diesen Tanz-Workshops ist kostenfrei. Am Dienstag, dem 1. Mai 2018, startet um 12 Uhr im Weltkulturerbe Völklinger Hütte ein Crashkurs mit den Tanzlehrern der Tanzschule Bootz-Ohlmann für alle, die vorher keine Zeit hatten, die Work-it-out-Tanzschritte zu erlernen. Auch am Dienstag, dem 1. Mai 2018, gilt: Eintritt frei für alle Teilnehmer des Tanz-Workshops und der Tanz-Performance.

Das Tanz-Ereignis „Work it out“ ist ein Gemeinschafts-Projekt der Europäischen Route der Industriekultur (ERIH) im „Europäischen Kulturerbejahr“. In diesem europäischen Themenjahr werden die Geschichten des gemeinsamen kulturellen Erbes in den Blick genommen. Im Verbund mit der Europäischen Route der Industriekultur (ERIH) widmet sich das Weltkulturerbe Völklinger Hütte 2018 dem europäischen Erbe der Industriekultur, mit einem besonderen Schwerpunkt auf den sozialgeschichtlichen Dimensionen.

Die European Route of Industrial Heritage (ERIH) ist ein Zusammenschluss von 1.600 europäischen Industriedenkmälern aus 47 Ländern, die gemeinsame Strategien und grenzübergreifende Initiativen für die Industriekultur mit touristischer Ausprägung entwickeln. Die Europäische Route der Industriekultur ist das größte Kulturnetzwerk in Europa.  Sie versammelt 13 Themenrouten und 18 Regionalrouten. Der Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte, Prof. Dr. Meinrad Maria Grewenig, ist seit 2008 ERIH-Präsident.

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist einer von 106 Ankerpunkten der Europäischen Route der Industriekultur. Es ist ein zentraler Ort der Themenroute „Eisen und Stahl“ und der „ERIH-Regionalroute SaarLorLux“. Diese Regionalroute führt zu den interessantesten Industrieorten im Dreiländereck von Deutschland, Frankreich und Luxemburg. Die „ERIH-Regionalroute SaarLorLux“ ist die erste Regionalroute, die über nationale Landesgrenzen hinaus entwickelt wurde.

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist das erste Industriedenkmal aus der Blütezeit der Industrialisierung, das in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen wurde.  Es ist das einzige Eisenwerk aus der Blütezeit der Industrialisierung, das vollständig erhalten ist. Nach der Stilllegung der Roheisenproduktion im Jahr 1986 wurde die Völklinger Hütte 1994 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Anmeldung zum Tanzevent „Work it Out!“ und den Workshops unter: arbeit@voelklinger-huette.org