Wasserausfall auf dem Heidstock: Pumpe war schuld – Völklingen im Wandel
Druckerei AnzeigeDruckerei von der EltzPlatzhalterPetra AnzeigePetra WesterkampPlatzhalter

Wasserausfall auf dem Heidstock: Pumpe war schuld

#Heidstock. Am Montag kam es auf dem Heidstock und laut Leserangaben auch in Teilen von Fürstenhausen zu Wasserausfällen. Es kam der Verdacht auf, dass es an der Hitzewelle läge – doch dem ist nicht so wie die Stadtwerke Völklingen auf unsere Anfrage mitteilt.


Anzeige:


„Die Wasserversorgung für die Mittelstadt Völklingen ist trotz der großen Hitze immer gewährleistet.“, versichert Jörg Reichert von den Völklinger Stadtwerken. Doch warum kam es dann zu einem Wasserausfall? Reichert antwortete: „Montag Nachmittag gab es eine Störung an einer Druckerhöhungspumpe. Dadurch kam es zu einem kurzzeitigen Versorgungsengpass. Unsere Netzleitwarte hat nach Feststellung des Problems sofort eine Meldung an das Team der Rufbereitschaft weitergeleitet, die die Störung der Pumpe unmittelbar behoben haben. Dieser „Zwischenfall“ steht in keinerlei Zusammenhang mit der Hitzewelle oder gar einer etwaigen Wasserknappheit.“

Andere Gemeinden müssen sparen

Während man sich in Völklingen offensichtlich keine Sorgen um die Wasserversorgung macht, müssen andere Gemeinden wie Beispielsweise Nalbach sparen. Derzeit werde „mehr Wasser verbraucht, als wir fördern können“, teilte Nalbachs Bürgermeister Peter Lehnert der Saarbrücker Zeitung mit.

Saarbrücker sollen auch Wassersparen

Angesichts der Hitzewelle hat nun auch die Saarbrücker Stadtwerke vorsorglich zum Wassersparen aufgerufen. Laut Saarländischem Rundfunk informierte der Versorger, dass aktuell in der Landeshauptstadt der höchste Wasserverbrauch seit Jahrzehnten gemessen würde. 38.000 Kubikmeter Wasser würden verbraucht, das seien 10.000 mehr als an durchschnittlichen Sommertagen. Noch könne man zwar die Trinkwasserversorgung gewährleisten, doch man Arbeite am Rande der Leistungsfähigkeit, so berichtet es der SR.

Wasser ist ein wertvolles Gut, sparen sollte man also immer!

Während die Stadtwerke Saarbrücken Ihre Bürger daher bittet Trinkwasser nicht unnötig zu verbrauchen, ist macht man sich bei uns in Völklingen noch keine Sorgen. Dennoch: Wasser ist ein wertvolles Gut, dass man immer sparen sollte, dazu gehört ein bedachtes Wässern heimischer Privatgärten genau so wie der verzicht auf eine Autowäsche oder unnötig langes Duschen. Das freut nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel. Red.

Durch die weitere Nutzung* der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. (*in Form von Klicken auf weiteren Inhalt oder den Klick auf "Akzeptieren") Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen