Platzhalter Ihre PlatzhalterPetra AnzeigePetra WesterkampPlatzhalter

Volle Ladung für Mitglieder und Mieter

Die Allgemeine Baugenossenschaft Völklingen 1904 eG (ABG 1904) in Kooperation mit den Stadtwerke Völklingen nehmen Stromtankstelle in Robert-Koch-Straße in Betrieb.



Werbeanzeige:
Seniorenbetreuung


#Völklingen. Mitglieder und Mieter der Allgemeinen Baugenossenschaft Völklingen 1904 eG können ihr E-Auto jetzt auch direkt vor der Haustür laden: Die ABG 1904 und die Stadtwerke Völklingen haben gemeinsam am Mietobjekt in der Robert-Koch-Straße 1 eine Ladesäule installiert; sie ist öffentlich nutzbar.

Die ABG 1904 hat in der Zeit von 2018 bis 2021 ihre Modernisierungstätigkeiten fortgesetzt und investiert weitere 5,5 Mio. EUR in ihren Bestand im Sauerbruchweg und in der Robert-Koch-Straße. Die 150 Wohneinheiten wurden allesamt aufwändig energetisch saniert. Die Wohnanlagen präsentieren sich nach der Sanierung wieder in einem freundlichen Gesamtbild.



Werbeanzeige:


„Als Eigentümer von 630 Mietobjekten in Völklingen und Saarbrücken und Fremdverwalter weiterer 600 Wohneinheiten sehen wir es als unsere Aufgabe, das Thema E-Mobilität mitzugestalten und gemeinsam mit den Stadtwerken eine Ladeinfrastruktur zu schaffen, die nicht zwingend die eigene Garage oder den eigenen Carport erfordert für das Laden zuhause“, sagt Markus Arend, Geschäftsführender Vorstand der ABG 1904.

Foto v. l. n. r.: Julian Wollscheidt, Geschäftsführer der Stadtwerke Völklingen Holding GmbH, Markus Arend, Geschäftsführender Vorstand der ABG 1904 und Sascha Bös Projektleiter E-Mobilität der Stadtwerke Völklingen
Foto v. l. n. r.: Julian Wollscheidt, Geschäftsführer der Stadtwerke Völklingen Holding GmbH, Markus Arend, Geschäftsführender Vorstand der ABG 1904 und Sascha Bös Projektleiter E-Mobilität der Stadtwerke Völklingen

Ausgestattet ist die Ladesäule in der Robert-Koch-Straße 1 mit zwei Ladepunkten zu jeweils 22 Kilowatt. Sie steht vor dem Mietgebäude auf dem Parkplatz und ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Hinweistafeln und eine weiße Markierung auf grünem Untergrund weisen die beiden Ladeplätze aus. Die Ladesäule wurde von der Bundesregierung gefördert.

„Klimaschutz ist nur möglich, wenn der Verkehr weniger Treibhausgase ausstößt. Wir wollen dazu beitragen, den Umstieg auf umweltschonende Elektromobilität für alle so komfortabel wie möglich zu machen“, sagt Julian Wollscheidt, Geschäftsführer der Stadtwerke, bei der gemeinsamen Einweihung am Dienstag, 20. Juli 2021. Ein entscheidender Punkt für viele Autofahrer ist dafür bequemes Laden über Nacht in Wohnungsnähe. Auch der Gesetzgeber stärkt den Umstieg auf klimafreundliche Mobilität für Bewohnerinnen und Bewohner von Mehrparteienhäusern mit dem neuen Wohneigentumsgesetz (WEG). Dieses gibt Wohnungseigentümerinnen und -eigentümern das Recht, auf eigene Kosten bauliche Veränderungen des Gemeinschaftseigentums für Ladeinfrastruktur vorzunehmen. Wer in seinem Wohngebäude eine eigene Wallbox platzieren möchte, den unterstützen die Stadtwerke Völklingen zusätzlich mit einem Komplettpaket von der Planung und Installation der Ladestation bis zur Lieferung mit günstigem Autostrom.



Werbeanzeige:


 

Das Laden kostet an den Ladesäulen der Stadtwerke-Völklingen pro Kilowattstunde (kWh) 35,70 Cent brutto; Stadtwerke-Kunden mit einem „my Strom fix“-Vertrag laden kostenlos. Der Strom an den Ladesäulen stammt zu 100 Prozent aus Wasserkraft. Die Freischaltung des Ladepunktes erfolgt über einen Transponder-Chip oder eine Ladekarte. Beide sind im Stadtwerke-Kundencenter in der Poststraße 1 erhältlich, können aber auch über Telefon 06898 150-789 oder per E-Mail an ladekarten@swvk.de bestellt werden. Zusätzlich ist das Laden über eine Smartphone-App möglich. Die Stadtwerke Völklingen gehören zu den Top 3 der saarländischen Ladesäulenbetreiber; ihr Engagement ist wegweisend für den Durchbruch der E-Mobilität.

PM Stadtwerke

Diesen Beitrag teilen