Schiestel AnzeigeRollladen-SchiestelPlatzhalterDRK AnzeigeDRK VölklingenDRK

Über 1000 Teilnehmer beim Stadtradeln in der Region Saarbrücken

82 Teams erradelten rund 212.000 Kilometer für ein besseres Klima

Seniorenbetreuung

#Regionalverband. Der Regionalverband Saarbrücken hat gemeinsam mit den Städten Saarbrücken und Völklingen sowie den Gemeinden Heusweiler, Kleinblittersdorf und Großrosseln beim diesjährigen Stadtradeln rund 212.000 Kilometer zurückgelegt. Insgesamt 1.030 Teilnehmer haben drei Wochen lang für mehr Klimaschutz vermehrt auf das Auto verzichtet und sind viele Wege mit dem Rad gefahren. Sie haben dabei umgerechnet mehr als fünf Mal die Erde umrundet und 33 Tonnen CO2 eingespart. Das sind sechs Tonnen mehr als im vergangenen Aktionszeitraum.

Die meisten Radler der Region kamen in der Landeshauptstadt zusammen. Insgesamt haben hier 827 Radfahrer in die Pedale getreten und am Ende über 166.000 Kilometer erradelt. Aber auch die anderen, kleineren Kommunen engagierten sich bei der Aktion. Mit 55 Teilnehmern stellte die Stadt Völklingen bei ihrer Premiere als Stadtradeln-Kommune die meisten Radler aus dem Umland. Sie kamen am Ende auf über 15.300 Kilometer. Ebenfalls stolze 14.669 km legten die 39 Teilnehmer aus Kleinblittersdorf zurück. Die 17 Aktiven aus Heusweiler sind gemeinsam 5.041 Kilometer gefahren. Gegenüber ihrer Premiere 2019 mit damals drei Teilnehmern zählte die Gemeinde Großrosseln als kleinste Kommune im Regionalverband in diesem Jahr ebenfalls 17 Radler, die auf beachtliche 4.213 km im Sattel zurückblicken können. Regionalverbandsdirektor Peter Gillo: „Ich freue mich, dass auch in diesem Jahr die Hälfte der Regionalverbandskommunen beim Stadtradeln aktiv sind. Von den insgesamt 82 Teams fuhren auch 11 unter der Flagge des Regionalverbands selbst, darunter auch etwa ein Team aus dem Raum Sulzbach.“ Insgesamt fuhren die 75 Teilnehmer für den Regionalverband selbst knapp 16.000 Kilometer mit dem Fahrrad. Die Mitarbeiter des Regionalverbands schwangen sich dabei ebenfalls für mehr Klimaschutz auf den Fahrradsattel und erreichten mit über 7.000 Kilometern den sechsten Platz unter den 82 Teams im Regionalverband. Die fleißigsten Radler waren die Mitglieder des ADFC Saarbrücken mit über 19.300 Kilometern. Das entspricht rund 550 Kilometer pro Teammitglied in drei Wochen.

Zudem ist es wichtig, den Radler-Nachwuchs frühzeitig an das Fahrrad heranzuführen und die sichere Nutzung – beispielsweise für den Weg zur Schule – zu üben. So hat der Wettbewerb Schulradeln, der Teil des Stadtradelns ist, im Saarland dieses Jahr zum zweiten Mal stattgefunden. Unter den ersten fünf Teams mit den meisten Kilometern im gesamten Regionalverband waren dann auch drei Schulen. Die Willi-Graf-Schulen erradelten 16.373 Kilometer, die Marienschule kam auf insgesamt 14.680 Kilometer und beim Gymnasium am Schloss standen am Ende 12.578 Kilometer auf dem Tacho. Die Schulen stellten auch die größten Radel-Teams im Regionalverband.

Organisiert wird die Aktion auf der Bundesebene durch das Klimabündnis und auf der Landesebene durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes. PM RVSB

Diesen Beitrag teilen