Globus AnzeigeGlobus SB-Warenhaus VölklingenGlobusDRK AnzeigeDRK VölklingenDRK

Stadt Völklingen nimmt erstes Taubenhaus in Betrieb

#Völklingen. Ein umgebauter Bauwagen dient zukünftig als Zuhause für zahlreiche Tauben im Völklinger Stadtteil Wehrden und gilt als wichtige Maßnahme, um nachhaltig die Vermehrung einzudämmen als auch die Sauberkeit zu verbessert.



Werbeanzeige:
Seniorenbetreuung


Oberhalb des Schwimmstegs an der Wehrdener Brücke sollen zukünftig zahlreiche Tauben heimisch werden. Das Taubenhaus, das die Vögel aus dem Ortskern locken soll, ist ein umgebauter Bauwagen, den die Stadt Völklingen erworben hat und der über Klappfenster verfügt, damit die Vögel problemlos aus- und einfliegen können.

Das Taubenhaus ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt Völklingen, der AG Lebenswertes Völklingen sowie der Diakonie an der Saar in Völklingen. Es verfügt über insgesamt 40 Nistregale und befindet sich in der Nähe der Schiffsanlegestelle und der Wehrdener Brücke an der Saar. Zurzeit werden die Tiere mit Futter angelockt, damit sie sich mit ihrer neuen Umgebung vertraut machen können. Dies kann einige Wochen in Anspruch nehmen. Nisten sich die Vögel anschließend im Bauwagen ein, werden die Taubeneier regelmäßig gegen Gipseier ausgetauscht, um die Population der Vögel einzudämmen.



Werbeanzeige:


Gemeinsam das Projekt Taubenhaus erarbeitet: (V.l.n.r.:) Johannes König, Albert Großmann (Diakonie), Oberbürgermeisterin Christiane Blatt, Ralf Breitbarth (Stadt Völklingen), Alexander Benzmüller (AG Lebenswertes Völklingen), Manuela Maas (Stadt Völklingen) und Bürgermeister Christof Sellen (Quelle: Stadt Völklingen, Anne Bartelt).
Gemeinsam das Projekt Taubenhaus erarbeitet: (V.l.n.r.:) Johannes König, Albert Großmann (Diakonie), Oberbürgermeisterin Christiane Blatt, Ralf Breitbarth (Stadt Völklingen), Alexander Benzmüller (AG Lebenswertes Völklingen), Manuela Maas (Stadt Völklingen) und Bürgermeister Christof Sellen (Quelle: Stadt Völklingen, Anne Bartelt).

„Aus Sicht der Ortspolizeibehörde ist das Taubenhaus eine wichtige Maßnahme zur Gefahrenabwehr und zur tiergerechten Eindämmung der Taubenpopulation. Ein Dank geht auch an unseren Bau- und Betriebshof, der in den letzten Wochen den Umbau des Bauwagens zum Taubenhaus vorgenommen hat“, so Bürgermeister Christof Sellen.

Unter der Woche kümmert sich ein Mitarbeiter des Diakonischen Werks um den Austausch der Eier. Er übernimmt außerdem die Fütterung und die Reinigung der Anlage. Am Wochenende kümmert sich die AG Lebenswertes Völklingen um das Zuhause der Tauben. Die Stadt Völklingen stellt das Futter zur Verfügung und steht auch in anderen Bereichen weiterhin unterstützend zur Seite.

„Ich danke allen Beteiligten für ihr Engagement. Ich hoffe, dass unser Taubenhaus gut angenommen wird und die Vermehrung der Tiere eingedämmt als auch die Verschmutzung im Stadtteil Wehrden sich verbessert“, erklärt Oberbürgermeisterin Christiane Blatt abschließend.



Werbeanzeige:


PM Stadt

Diesen Beitrag teilen