Rechtsanwalt AnzeigeRechtsanwaltkanzlei Sellen VlklingenPlatzhalterGlobus AnzeigeGlobus SB-Warenhaus VlklingenGlobus

Peter Gillo fordert Landesregierung zum Handeln auf: Zulassung zum Zertifikat „Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache“ pausiert

#Regionalverband. Regionalverbandsdirektor Peter Gillo reagiert mit Unverständnis darauf, dass die Zulassung zum Zertifikat „Sprachförderung und Deutsch als Fremdsprache“ an der Universität des Saarlandes derzeit aus Personalmangel pausieren muss. Die Nachfrage nach dem zusätzlichen Angebot ist nach Angaben des Lehrstuhls so groß, dass Interessenten derzeit mindestens ein Jahr auf die Aufnahme warten müssen. Peter Gillo: „Der Flüchtlingszuzug hat uns vor eine riesige gesellschaftliche Aufgabe gestellt. Sprache ist dabei das A und O. Ich fordere daher das Land dazu auf, schnellstmöglich eine Lösung zu finden und umgehend mit dem Zusatzangebot wieder einzusteigen.“

Das Angebot vermittelt den angehenden Lehrkräften unter anderem, wie sie mit den unterschiedlichen sprachlichen Voraussetzungen der Schüler den Unterrichtsalltag meistern können. Auch im Hinblick auf die jüngst öffentlich diskutierten Zustände an einigen Saarbrücker Schulen sei die Untätigkeit des Landes nicht nachvollziehbar. Dass der Lehrstuhl das Begleitzertifikat aus Personalmangel – der bereits seit einem Jahr bekannt sei – nun pausieren müsse, sei absurd angesichts der Aufgaben, die man vor der Brust habe. „Das Zusatzangebot, das sich an Lehramtsstudenten aller Fachrichtungen richtet, ist aus heutiger Sicht einfach unverzichtbar. Nicht nur Deutschlehrer, sondern alle angehenden Lehrkräfte müssen die Möglichkeit haben, sich auf die Heterogenität ihrer zukünftigen Schüler, was deren sprachliche Kompetenzen betrifft, vorzubereiten“, so Gillo. PM RVSB