AllInk AnzeigeALL-INKL.COMPlatzhalterGlobus AnzeigeGlobus SB-Warenhaus VölklingenGlobus

Nachbarschaftshilfe im Saarland in Zeiten der Corona-Ausbreitung

Gesundheitsministerin Monika Bachmann betont die Wichtigkeit des persönlichen Schutzes vor Ansteckung

Seniorenbetreuung

#Saarland. „Die Solidarität und Hilfsbereitschaft wächst in Zeiten von Corona. Es verdient große Anerkennung, wie sich die Saarländerinnen und Saarländer ehrenamtlich engagieren und gegenseitig Hilfe und Unterstützung anbieten. Gerade in außergewöhnlichen Zeiten wie diesen gewinnt die Nachbarschaftshilfe an Bedeutung“, erklärt Gesundheitsministerin Monika Bachmann.

Es etablieren sich neben der bereits bestehenden großen Hilfsbereitschaft unter Freunden, Familien und Nachbarn in den saarländischen Kommunen Initiativen zur Nachbarschaftshilfe sowie Helfernetzwerke.

„Ob im privaten Ehrenamt oder als aktiver Freiwilliger in Hilfsorganisationen, die Menschen wollen sich für das Gemeinwohl einsetzen und das ist vorbildlich. Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, ist aber weiterhin jeder Einzelne besonders dazu aufgerufen, auch im Rahmen der Nachbarschaftshilfe Maßnahmen zu ergreifen, um aktiv seinen persönlichen Schutz vor Ansteckung zu erhöhen und einer Ausbreitung des Virus vorzubeugen“, so die Ministerin weiter.

Es sei deshalb auch ratsam, nur eine Person beziehungsweise eine Familie aus der Risikogruppe beziehungsweise in Quarantäne im Rahmen der privaten Nachbarschaftshilfe zu versorgen.  Auch hier ist zu beachten, dass grundsätzlich naher persönlicher Kontakt zu vermeiden ist, da er potenziell gefährlich ist und daher immer auf die Notwendigkeit überprüft werden muss.

„Insbesondere Menschen, bei denen ein höheres Risiko für schwere Krankheitsverläufe einer Corona-Infektion vorliegt, sind aktuell auf die Hilfe anderer angewiesen“, unterstreicht die Ministerin. Schließlich sollen gerade diese Personen nicht notwendige Kontakte wie Menschenansammlungen in Supermärkten vermeiden. Bachmann: „Sie müssen auch bei der Nachbarschaftshilfe unbedingt vor Infektionen geschützt werden.“

Erreichbarkeit der Hotline

Das saarländische Gesundheitsministerium hat eine Hotline für allgemeine Fragen zum Coronavirus im Saarland eingerichtet, die werktags zwischen 7.00 Uhr und 21.00 Uhr erreichbar ist unter (0681) 501-4422. Am Wochenende ist die Hotline zwischen 9.00 Uhr und 15.00 Uhr zu erreichen.  Via Mail erreicht man das eingerichtete Lagezentrum zum Corona-Virus unter: corona@saarland.de. Weitere Informationen für Bürger stehen außerdem über die Homepage www.corona.saarland.de oder über die Webseite des RKI zum Corona-Virus www.rki.de/covid-19 zur Verfügung.

PM Land

Diesen Beitrag teilen