Petra Petra WesterkampPlatzhalterSWAD SWAD GmbH Sicherheit in V”lklingenPlatzhalter

Modetrends 2017: Zurück in die 80er

#Saarland. Mit dem herannahenden Frühling kommt auch die Lust auf Farben und Frühlingsmode zurück. Das Modejahr 2017 hält für Damen frische Farben und ausgefallene Schnitte bereit, wie der Blick auf die Laufstege zeigt. Doch auch im Internet lassen sich Trends vorab feststellen, sagt das soziale Fotonetzwerk „Pinterest“. Die Analysten der Seite haben zehn der meistgesuchten Trends herausgefiltert, von denen einige hier vorgestellt werden. Dabei dominieren modische Einflüsse aus den 80er-Jahren.

Alles schaut auf die Ärmel

Die 80er kehren in diesem Jahr wieder zurück – zumindest modetechnisch. Das zeigt sich an auffälligen Details wie breiten Taillengürteln und Schulterpolstern. Dazu gibt es Rüschen auf T-Shirts, Pullovern und Hosen. Ein eigentlich sehr mädchenhaftes Rüschenoberteil kann man am besten tragen, wenn es durch schlichte Basics ergänzt wird. Auch Accessoires und Styling sollten dezent ausfallen.


Anzeige:


Statement Sleeves sind ein weiteres voluminöses Detail, das in der Modewelt viel Aufmerksamkeit erregt hat. Das bequeme und zugleich auffällige Trend-Teil kommt heuer mit Trompeten- oder Ballonärmeln daher. Kombiniert werden Statement Sleeves am besten mit Jeans von Peter Hahn oder einer Marlene-Hose. Als Laufstegtrend bleibt uns in diesem Jahr neben dem Trompetenärmel außerdem die 7/8-Hose erhalten.

Mutige Statements

Als Kontrast zu den verspielten Schnitten sind in der Damenmode zunehmend Jeansjacken mit Buttons und Aufnähern, sogenannten Patches, zu sehen. Auch beim T-Shirt setzen sich auffällige Schriftzüge und Statements durch. An den Füßen trägt man wiederum spitzes Schuhwerk. Wenn es wärmer wird, sind auch Schlappen in allen Variationen nicht nur erlaubt, sondern gern gesehen – am besten als Teil eines sommerlich-luftigen Outfits.

Farbliche Experimente

Hoffnungsfrohe Farben prägen die Kollektionen des Jahres. Zumindest, wenn das Farbinstitut Pantone Color Recht behält. Der Farbspezialist hat Gelbgrün (genannt „Greenery“) zum Modefavoriten 2017 gekürt. „Greenery ist ein Symbol für die aufkeimende Sehnsucht nach neuer Hoffnung in einem komplexen sozialen und politischen Umfeld“, erklärt Leatrice Eisemann, Executive Director des Pantone Color Instituts.

Weitere beliebte Farben des Jahres sind ebenfalls leuchtende, positive Farben wie Gelb und Pink. Vor allem Gelb begegnet Modeliebhabern in den verschiedensten Abstufungen. Ergänzt wird die bunte Farbpalette laut Pinterest durch helle Nude-Töne und neutrale Farben wie Khaki. Nach dem Sommer legen die Designer mit ihren Herbstkollektionen noch eine Schippe drauf: Je dunkler es wird, desto mehr leuchten die Farben beim sogenannten „Colour Blocking“, also ungewöhnlichen, kontrastreichen Kombinationen, wie sie aus den 80ern bekannt sind. Wer mutig ist, kombiniert beispielsweise ein rosafarbenes Teil mit verschiedenen Rottönen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.