Druckerei AnzeigeDruckerei von der EltzPlatzhalterPlatzhalter https://www.dachboxverleih.com Platzhalter

Ministerpräsident Tobias Hans fördert Forschungsvorhaben zur Validierung von Corona-Testsystemen

#Saarland. Zur Bewältigung der Corona-Pandemie unterstützt Ministerpräsident Tobias Hans die Virologie der medizinischen Fakultät der Universität des Saarlandes (UdS), um im Handel befindliche Testsysteme zur Corona-Antigen- und Antikörperdiagnostik daraufhin zu überprüfen, ob diese Tests auch zuverlässig die Infektion oder Immunität von Personen anzeigen. Die Direktorin der Homburger Virologie, Frau Prof. Sigrun Smola, erhält hierfür eine Förderung in Höhe von 200.000 Euro.

Seniorenbetreuung

„Für die Bewältigung der Corona-Krise leistet das Personal in den Kliniken, Arztpraxen und in den Pflegeeinrichtungen Herausragendes, um Leben zu retten“, erklärt Ministerpräsident Tobias Hans und führt weiter aus: „Mir ist es ein besonderes Anliegen, dass nicht nur breit getestet wird, um Infektionsketten zu unterbrechen, sondern auch konzeptionell gut durchdacht Testungen vorgenommen werden, auch mit dem Ziel, das Personal zu schützen. Hier kann die Wissenschaft helfen. In Gesprächen mit Frau Prof. Smola, Institutsdirektorin der UdS und Leiterin der Virologie am Uniklinikum in Homburg (UKS) haben wir nach Möglichkeiten gesucht, hier künftig gesichert vorzugehen.“

Von Gerbil - Eigenes Werk, CC-BY 4.0, Link - Das Foto wurde von der Redaktion zugeschnitten.
Von GerbilEigenes Werk, CC-BY 4.0, Link – Das Foto wurde von der Redaktion zugeschnitten.

Verlässliche Antikörpertests können einerseits genutzt werden, um gezielt bereits immunes Personal bzw. Dienstleister bei besonders zu schützenden Gruppen in Kliniken, Heimen und zu Hause einzusetzen. Auch sogenannte „Schnelltests“, die in kürzester Zeit virale Antigene nachweisen können und sich zum „Massenscreening“ eignen. Diese sollen ebenfalls Gegenstand der Forschung sein.

Frau Prof. Smola kann hierfür auf umfangreiche Vorarbeiten zurückgreifen. „Klinische Rückstellproben des UKS, die seit dem Jahr 2010 gesammelt werden, können, neben den neuen Proben, ebenfalls in die Untersuchungen mit einbezogen werden und uns helfen, die Spezifität neuer Testverfahren zu bestimmen“ so Smola. Die Ergebnisse des Forschungsvorhabens könnten dann bundesweit zu einer besseren Bewältigung der Covid19-Krise führen.

„Ich danke allen Beteiligten für den täglichen Einsatz und das besondere Engagement unter den aktuellen Rahmenbedingungen“, so Ministerpräsident Hans abschließend. PM Land

Diesen Beitrag teilen