Maler Maler Barth PlatzhalterPetra Petra WesterkampPlatzhalter

Meisterschaftsrückblick der Brass Band Ludweiler

#Ludweiler. Ein erfolgreiches Pfingstwochenende liegt hinter den Akteuren der Brass-Band Ludweiler. Gemeinsam mit 26 weiteren Orchestern und 600 Musikern aus ganz Deutschland, nahm man an der “German Championship of Music” in Lindau-Harz teil.Bereits ein halbes Jahr zuvor starteten die Ludweiler Musiker mit der Vorbereitung und trotz personellen Engpässen waren die internen Ziele gesetzt. Einzelproben, Registerproben und einige Sonderproben an Wochenenden, aber jeder wusste wofür man die Strapazen auf sich nimmt.

Die Band bei den Meisterschaften (Foto: Verein)
Die Band bei den Meisterschaften (Foto: Verein)

Somit ging es am Pfingstsamstag mit 50 Personen samt Bus und Sprinter früh morgens um 5.00 Uhr los, um schließlich nach sechs Stunden Fahrt in Lindau einzutreffen. Der Samstag gehörte ganz den Junioren und sie konnten sich in der Junioren Drum Klasse, mit den Musikstücken “Bass Beat” und “Rock Bog Boho/Lazy Jamaican” und in der Junioren Brass Band Klasse, mit den Musikstücken “Pirates of the Caribbean” und “The Magnificent Seven”, vor einer dreiköpfigen Fachjury beweisen. Die Anspannung war sehr groß, da nur dreizehn talentierte Jugendliche für Ludweiler auf der Bühne standen und ihr Bestes gaben. Wie bereits im Vorfeld angekündigt wurde bei dieser Meisterschaft erheblich strenger bewertet, als in den Jahren zuvor. Somit konnte man trotz zweifacher Silbermedaille sehr stolz auf die abgerufene Leistung sein. Jeder einzelne Musiker war in der Lage sich im Vergleich zur letzten Wertung zu verbessern und das war das große Ziel.
Nach der Siegerehrung ließen die Musiker es sich nicht nehmen ihren Erfolg im Festzelt zu feiern. Allerdings nicht von langer Dauer, da um 22.00 Uhr die Heimreise zum Quartier angeordnet war. Im Quartier angekommen wurde sofort ein kleines Buffet mitsamt kühlen Getränken aufgebaut, um in gemeinsamer Runde ausgiebig weiter zu feiern. Viel Schlaf war den Musikern jedoch nicht gegönnt, pünktlich um 5.30 Uhr wurde geweckt um zu Duschen und Frühstücken.
Die Senioren mussten bereits um 9.20 Uhr spielbereit auf der Bühne stehen, aber auch das war kein Problem. Die Jury, als auch das Publikum konnte man mit den Musikstücken “Let it go from Frozen” und “I’d do anything for love” begeistern. Die monatelange Vorbereitung sollte sich lohnen und man erreichte bei der anschließenden Siegerehrung den Rang “Gold” mit einer Punktzahl von 1,267. Damit konnte das Ergebnis und die Leistung der Ludweiler Musiker vom Oktober 2015 (Punktzahl 1,80) nicht nur bestätigt, sondern auch gesteigert werden.
Ein großer Dank geht an dieser Stelle an unseren lieb gewonnenen Freund und Vereinsbetreuer Michael Wehr vom Fanfarenzug Lindau, der uns an diesem Pfingstwochenende tatkräftig zur Seite stand, jeden Wunsch erfüllte und mit dem wir viel Spaß haben durften.
Rückblickend lässt sich sagen, dass sich Schweiß und Tränen der letzten Monate durchaus gelohnt haben. Nicht nur die Leistung jedes einzelnen Musikers konnte man steigern, sondern auch der Teamzusammenhalt und der Spaß an der Musik ist so hoch wie nie zuvor.
Allen Ausbildern, Helfern, mitgereisten und zu Hause gebliebenen Fans vielen Dank für Eure ständige Bereitschaft und Treue! (PM: Verein)


Anzeige:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.