Druckerei AnzeigeDruckerei von der EltzPlatzhalter AnzeigeMalerMaler BarthPlatzhalter

Mehr als 150.000 Besucher in der Ausstellung „Ägypten – Götter. Menschen. Pharaonen.“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

#Völklingen. Rund drei Wochen vor Ausstellungsende hat „Ägypten – Götter. Menschen. Pharaonen.“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte die Besucherzahl von 150.000 überschritten. Damit ist „Ägypten – Götter. Menschen. Pharaonen.“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte schon jetzt eine der besucherstärksten Ausstellungen in der Geschichte des Saarlandes. In den Osterferien bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte zur Ägypten-Ausstellung zahlreiche öffentliche Führungen und zusätzliche Angebote für Kinder an.

Die Ausstellung "Ägypten - Götter. Menschen. Pharaonen." im Weltkulturerbe Völklinger Hütte Exponat: Innerer Sarg der Tapeni, Tochter des Hohepriesters des Amun. Dritte Zwischenzeit, 25. Dynastie, 712-664 vor Christus. Im Hintergrund: Mumie der Tapeni Copyright: Weltkulturerbe Völklinger Hütte/Wolfgang Klauke
Die Ausstellung „Ägypten – Götter. Menschen. Pharaonen.“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte
Exponat: Innerer Sarg der Tapeni, Tochter des Hohepriesters des Amun. Dritte Zwischenzeit, 25. Dynastie, 712-664 vor Christus. Im Hintergrund: Mumie der Tapeni
Copyright: Weltkulturerbe Völklinger Hütte/Wolfgang Klauke


Anzeige:


Ausstellung endet am Sonntag, den 12. April 2015

Der einhundertfünfzigtausendste Besucher wurde persönlich von Klaus Lorig, Oberbürgermeister der Stadt Völklingen, und von dem Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte, Prof. Dr. Meinrad Maria Grewenig, begrüßt.

„Die außergewöhnliche Besucherzahl von mehr als 150.000 werten wir als absolute Bestätigung unserer Arbeit und unserer Konzepts. Wir sind mit der Besucherresonanz zu „Ägypten – Götter. Menschen. Pharaonen.“ äußerst zufrieden. Durch die Verlängerung der Ausstellung bis zum Ende der Osterferien haben die Menschen aus der Großregion SaarLorLux und überregionale Gäste noch die Gelegenheit, in der Ferienzeit die pharaonische Hochkultur mit international herausragenden Exponaten im Saarland zu erleben.“, sagt Meinrad Maria Grewenig, Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Mit dem Ende der Osterferien am Sonntag, den 12. April 2015, endet auch die Ausstellung „Ägypten – Götter. Menschen. Pharaonen.“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte. In den beiden Ferienwochen bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte daher zahlreiche öffentliche Führungen für Erwachsene sowie Ägypten-Rallyes, Hieroglyphen-Workshops und Führungen für Kinder an.

Die Ausstellung „Ägypten – Götter. Menschen. Pharaonen.“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte bietet einen Überblick zu 4.000 Jahren altägyptischer Hochkultur vor Christus. Die 250 hochkarätigen Exponate stammen aus dem Museum Egizio Turin, dem ältesten ägyptischen Museum der Welt mit einer der international bedeutendsten Sammlungen zur altägyptischen Kultur. Nahezu alle dieser Leihgaben sind erstmals in Deutschland zu sehen. Auch in anderen mitteleuropäischen Ländern wie Frankreich, Luxemburg oder Belgien wurden diese Exponate noch nie gezeigt. Ein Schwerpunkt ist der Totenkult, der in der Kultur des Alten Ägypten eine herausragende Stellung einnahm. Weitere Themen sind unter anderem die Kultur der Hieroglyphen und die Alltagskultur.

Durch die weitere Nutzung* der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. (*in Form von Klicken auf weiteren Inhalt oder den Klick auf "Akzeptieren") Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen