Rechtsanwalt Rechtsanwaltkanzlei Sellen V”lklingen PlatzhalterSchiestel Rollladen-SchiestelPlatzhalter

Meditieren im Advent – Das Buddha-Begleitprogramm des Weltkulturerbes Völklinger Hütte

#Völklingen. Ruhe und Besinnlichkeit sind Elemente, die in der Adventszeit im Zentrum unserer Kultur stehen. Im Rahmen der großen Buddha-Ausstellung bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte die Chance, die Adventszeit aus einer zusätzlichen Perspektive zu erleben. Über Meditations- und Qigong-Übungen lernen die Besucher die buddhistischen Elemente der Achtsamkeit und Meditation kennen. An den Adventssonntagen bietet das Weltkulturerbe um 16.30 Uhr Qigong-Übungen an. An drei Freitagen vor den Adventssonntagen (25. November, 2. und 9. Dezember) besteht jeweils um 16.30 Uhr die Gelegenheit, zusammen mit buddhistischen Mönchen zu meditieren. Vorträge von internationalen Buddhismus-Experten, Kinder-Führungen, Expeditionen auf dem „Pfad der Erkenntnis“ und spezielle Themenführungen zur buddhistischen Kunst einzelner asiatischer Regionen komplettieren das ausführliche Buddha-Begleitprogramm. Die Begleit-Angebote zur Buddha-Ausstellung sind im normalen Eintritt in das Weltkulturerbe Völklinger Hütte enthalten.

Die Gesundheitsübungen des Qigong bieten die Gelegenheit, über langsame Bewegungen die Elemente der Achtsamkeit, Gelassenheit und Meditation kennenzulernen. Ort der Qigong-Übungen ist die Gebläsehalle in unmittelbarer Nähe zur Buddha-Ausstellung. Eine ganz besondere Auszeit aus dem Alltagsstress und eine Einführung in die Kultur der Meditation bieten die Meditationsübungen mit den Mönchen des Klosters „Wat Somdej“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Ort der Meditationsübungen ist der Meditationsraum der Buddha-Ausstellung im Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Eine regelmäßige Teilnahme ist nicht nötig, einmalige Besucher des Weltkulturerbes Völklinger Hütte sind jederzeit willkommen.


Anzeige:


Qigong im Begleitprogramm der "Ausstellung Buddha" Copyright: Weltkulturerbe Völklinger Hütte/ Oliver Dietze
Qigong im Begleitprogramm der „Ausstellung Buddha“
Copyright: Weltkulturerbe Völklinger Hütte/ Oliver Dietze

Eine besondere Erfahrung ist auch der „Pfad der Erkenntnis“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Acht Meditationsstationen auf dem Besucherweg des Weltkulturerbes Völklinger Hütte bieten die Möglichkeit, Meditation und die Industriekultur der Völklinger Hütte miteinander zu verbinden. Am Freitag, dem 25. November, sowie am Freitag, dem 2., und Freitag, dem 9. Dezember 2016, jeweils um 14.30 Uhr, starten Expeditionen auf dem „Pfad der Erkenntnis“. Projektmitarbeiter des Weltkulturerbes Völklinger Hütte führen die Besucher zu zwei ausgewählten Meditationsorten in der Völklinger Hütte. Die begleiteten Rundgänge beginnen jeweils bei einer meditierenden Buddha-Darstellung in der Ausstellung.

Das komplette Begleitprogramm zur Buddha-Ausstellung mit den Terminen der öffentlichen Ringvorlesung, den Führungen für Kinder und den speziellen Themenführungen zur buddhistischen Kunst Asiens findet sich unter www.voelklinger-huette.org. PM WKE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.