Druckerei AnzeigeDruckerei von der EltzPlatzhalterSWAD AnzeigeSWAD GmbH Sicherheit in V”lklingenPlatzhalter

Knapper konnte es nicht ausgehen: Christiane Blatt (SPD) ist Völklingens neue Oberbürgermeisterin – Doch nur wenige Wähler entschieden darüber!

#Völklingen. Knapper hätte die Wahl in Völklingen nicht ausgehen können. Stephan Tautz (parteilos) unterliegt bei der Wahl um den Chefsessel im Rathaus gegen Christiane Blatt (SPD) denkbar knapp um 1,09% der Stimmen! Mit 51,09% (also 6.394) Stimmen gewinnt Christiane Blatt das Kopf-an-Kop-Rennen um die Nachfolge Klaus Lorigs (CDU).


Anzeige:


Heute hatten 29.884 Völklingerinnen und Völklinger die Wahl, doch nur 12.514 (=42,2%) Völklinger gingen zur Stichwahl, die über das zukünftige Stadtoberhaupt bestimmte. Zur Wahl standen die SPD-Kandidatin Christiane Blatt und der Einzelkandidat Stephan Tautz. Im ersten Wahlgang hatte keiner der Bewerber die erforderliche absolute Stimmenmehrheit erzielt, allerdings ging Christiane Blatt als absolute Favouriten ins Rennen, da ihr nur wenige Prozentpunkte zur 50%-Marke fehlten.

Heute war dies anders: Nur  274 Stimmen entschieden über den Sieg von Christiane Blatt (SPD!)

Das vorl. Wahlergebnis in Völklingen!
Das vorl. Wahlergebnis in Völklingen!

Lorig legt Amt vorzeitig nieder

Die Wahl war notwendig geworden, nachdem der amtierende Oberbürgermeister Klaus Lorig (CDU) vor vier Monaten angekündigt hatte, im Mai 2018 aus familiären Gründen sein Amt niederzulegen. Lorig hat das OB-Amt seit Mai 2003 inne. Seine Amtszeit hätte regulär im September 2019 geendet. In der jüngeren Vergangenheit war er immer wieder wegen der Finanzmisere rund um die Völklinger Fischzuchtanlage in die Kritik geraten.

Ein Gedanke zu „Knapper konnte es nicht ausgehen: Christiane Blatt (SPD) ist Völklingens neue Oberbürgermeisterin – Doch nur wenige Wähler entschieden darüber!

  • 8. Oktober 2017 um 22:42
    Permalink

    Hauptsache gewonnen.Schwache Aussage.
    War eher auch die Quittung für die „Leistungen“der SPD Stadratsfraktion in jüngster Vergangenheit(Mitbeteiligung an dem Skandal Fischzucht).

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.