AllInk AnzeigeALL-INKL.COMPlatzhalterSWAD AnzeigeSWAD GmbH Sicherheit in V”lklingenPlatzhalter

Heimweh: FCS-Fans wollen schnell zurück in den Ludwigspark

#Völklingen/#Saarbrücken. Die Fans des 1. FC Saarbrücken haben Heimweh, welches sie nicht nur mit Bannern im Stadion zum Ausdruck bringen möchten und deswegen morgen zu einer friedlichen Demonstration in der Landeshauptstadt aufrufen.


Anzeige:


Man denkt an einen schlechten Scherz: Erst reisst man ein vorhandenes, großes, zugegeben sanierungsbedürftiges und doch funktionierendes Stadion ab und veranlasst dann einen Baustopp für den Neubau. So geschehen in der saarländischen Landeshauptstadt Saarbrücken. Die Leidtragenden sind der 1. FC Saarbrücken uns seine Fans, die sich in der Ausweichheimat Völklingen nicht wirklich wohl fühlen. Das Heimweh ist groß!

Zwar hat man in Völklingen „gute Gastgeber“ (Dieter Ferner) gefunden, doch das Hermann-Neuberger-Stadion soll nur so kurz wie Möglich die Ausweichheimat des Clubs sein – der angestrebte Aufstieg in die dritte Liga würde für den 1. FC Saarbrücken weitere Investitionen in den Ausweichspielort bedeuten, die man sich lieber erspart hätte.

Nun hat „Patti66“, der auch bei jedem „Heimspiel“ das oben gezeigte Banner an den Zaun der Ausweichspielstätte hängt, zum Protest aufgerufen. Morgen um 10 Uhr möchte er für die Rückkehr in den geliebten „Lupa“ protestieren. Ziel des Protests: Noch während des Umbaus, sobald die Haupttribüne steht, soll wieder im Ludwigsparkstadion Fußball gespielt werden. Aufgerufen ist jeder, der Zeit hat. Die laut „Patti“ genehmigte Demo findet morgen um 10 Uhr auf dem Rathausplatz statt. Es sollen zwei Banner gezeigt und Flyer verteilt werden. Kinder bekommen blauschwarze Luftballons.

Wir berichteten mehrfach zu diesem Thema:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.