Rechtsanwalt AnzeigeRechtsanwaltkanzlei Sellen V”lklingenPlatzhalter AnzeigeMalerMaler BarthPlatzhalter

Grüne: Große Koalition lehnt Gespräche über Lösung zum Erhalt des Botanischen Gartens ab

#Saarbrücken.  Die Große Koalition im Schloss, insbesondere die SPD Fraktion zeigte bei der gestrigen Sitzung der Regionalversammlung keinerlei Gesprächsbereitschaft über eine Lösung zum Erhalt des Botanischen Gartens. Hierzu erklärt der stellvertretende Vorsitzende der Grünen Regionalverbandsfraktion, Patrick Ginsbach:

„Der Botanische Garten ist von enormer Wichtigkeit nicht nur für den Hochschulstandort Saarbrücken, sondern auch für die gesamte Region. Uns allen sollte daran gelegen sein, diese Institution der außerschulischen Bildung und Naherholung zu erhalten. Wir Grüne haben deshalb in der gestrigen Sitzung der Regionalversammlung beantragt, dass Regionalverbandsdirektor Gillo Uni, Land und Stadt zu Gesprächen über eine Lösung zum Erhalt des Botanischen Gartens einlädt. Während sich Uni und Landeshauptstadt gesprächsbereit zeigten, sehen CDU und SPD in der Regionalversammlung keine Notwendigkeit, sich gemeinsam mit Vertreter*innen aus Stadt und Land an einen Tisch zu setzen. Es ist den Studierenden und den Bürger*innen schlicht nicht vermittelbar, dass sich die beiden großen Fraktionen der Regionalversammlung nicht einmal ansatzweise um Lösungen bemühen und sich stattdessen lieber über politische Zuständigkeiten streiten. Wir bedauern es sehr, dass SPD und CDU tatenlos zusehen, wie ihre Parteifreunde auf Landesebene durch weiteres Kaputtsparen der Universität die Wirtschaftskraft einer ganzen Region mindern.“


Anzeige:



Quelle: Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Grünen in der Regionalversammlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.