AllInk AnzeigeALL-INKL.COMPlatzhalterPetra AnzeigePetra WesterkampPlatzhalter

Geisterfahrerin verursacht Verkehrsunfall auf der BAB 620

#Völklingen. In den späten Abendstunden des 1. Advent kommt es gegen 23:45 Uhr auf der #A620, in Fahrtrichtung #Saarlouis, zu einem #Verkehrsunfall durch eine #Geisterfahrerin.

Notarzt im Einsatz. (Symbolbild)
Notarzt im Einsatz. (Symbolbild)

Eine 62 jährige, in Wadgassen lebende, Frau befährt mit ihrem Peugeot 206 CC (Cabriolet) die Fahrtrichtungsfahrbahn Saarbrücken –Luxemburg der Bundesautobahn 620  entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung gen Saarbrücken.


Anzeige:


Im Raum Saarlouis-Lisdorf werden erste Verkehrsteilnehmer von der ihnen entgegenkommenden Geisterfahrerin gefährdet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand müssen mehrere Verkehrsteilnehmer in riskanter Art und Weise ausweichen.

Im weiteren Verlauf kommt es schließlich kurze Zeit später im Bereich der Anschlussstelle Völklingen-Wehrden zu einem Frontalzusammenstoß des PKW’s der Geisterfahrerin mit einem entgegenkommenden Kleinbus der Marke Peugeot Boxer. Beide Fahrzeuge sind ausschließlich mit den jeweiligen Fahrzeugführern besetzt.

An beiden KFZ entsteht im Frontbereich massiver Sachschaden.

Der Führer des Peugeot Boxer, ein 37 Jähriger aus Neunkirchen, wird leicht verletzt und im weiteren Verlauf in einer Klinik behandelt.

Die Unfallverursacherin verliert vorübergehend das Bewusstsein. An die Unfallstelle eilende Polizeibeamte sowie Zeugen retten die Unfallverursacherin aus ihrem PKW und leisten „Erste Hilfe“ bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Die Verletzte erlangt wieder das Bewusstsein.

Rettungssanitäter und ein Notarzt übernehmen schließlich die weitere Versorgung der 62 Jährigen. Diese wird schließlich einer Klinik zugeführt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand besteht glücklicherweise keine Lebensgefahr. Eine stationär-medizinische Versorgung ist jedoch erforderlich.

Der tangierte Teilbereich der BAB 620 (AS Völklingen-Geislautern bis AS Völklingen-Wehrden) wird von Seiten der Polizei vollgesperrt, Kräfte der „Freiwillige Feuerwehr Völklingen“ angefordert. Diese leuchten die Unfallörtlichkeit aus und beseitigen die aus den verunfallten Fahrzeugen austretenden Betriebsmittel.

Der sich aus Richtung Saarbrücken annähernde Fahrzeugverkehr wird abgeleitet.

Kollisionsbedingt sind beide PKW nicht weiter fahrbereit und müssen letztlich abgeschleppt werden.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf ca. 22000 EUR geschätzt.

Die Polizeiinspektion Völklingen hat die Ermittlungen zum Geschehensablauf aufgenommen.

In der Atemluft der Unfallverursacherin konnte Alkoholgeruch festgestellt werden. Demzufolge wird der 62 Jährigen später in der Klinik eine Blutprobe entnommen. Des Weiteren wird ihr Führerschein beschlagnahmt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Derzeit liegen hier keine Hinweise auf mögliche suizidäre Absichten der Geisterfahrerin vor.

Die BAB 620 kann nach Abschluss der Ermittlungen sowie der Räumarbeiten gegen 01:20 Uhr für den Fahrzeugverkehr wieder freigegeben werden.

(PM PI VKL)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.