AllInk AnzeigeALL-INKL.COMPlatzhalterGlobus AnzeigeGlobus SB-Warenhaus VölklingenGlobus

FCS will „Ohne Druck aufspielen“

#Saarbrücken/#Völklingen. Die Vorfreude auf den Beginn des Fußballjahres 2018 war FCS-Trainer Dirk Lottner heute auf der Pressekonferenz vor dem ersten Pflichtspiel des Jahres deutlich anzumerken. Am Samstag um 14 Uhr treffen die Blau-Schwarzen im Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion zum Nachholspiel auf die SV 07 Elversberg. Die Partie wurde Anfang Dezember aufgrund der Witterungsbedingungen abgesagt. „Wir sind heiß und gut vorbereitet. Es ist gut, dass es wieder losgeht. Wir wollen schnellstmöglich wieder in die Spur kommen“,
sagte Lottner, der den größeren Druck auf Seiten des Gegners sieht: „Der Anspruch der SVE war, einen der ersten beiden Plätze zu erreichen. Das können sie immer noch schaffen, müssen dazu aber häufiger gewinnen als im ersten Halbjahr. Wir sind gut beraten, uns auf unsere Leistung zu konzentrieren. Wir können ohne Druck aufspielen.“

Verzichten muss der FCS auf Abwehrspieler Steven Zellner, den muskuläre Probleme plagen. „Es ist nichts Schlimmes, aber wir sind weder sportlich noch personell in der Situation, ein Risiko eingehen zu müssen. Er wird am Montag wieder ganz normal ins Training einsteigen.“ Ebenfalls fehlen werden die Langzeitverletzten Dominic Rau und Alexandre Mendy. Ansonsten stehen bis auf Neuzugang Fanol Perdedaj alle Akteure zur Verfügung. „Er soll erst ein paar Mal mit dem Team trainieren und ankommen“,sagte Lottner. Auf jeden Fall im Kader wird dagegen mit Sebastian Jacob der zweite Winterneuzugang sein. „Sebi ist sicher eine Option. Wir wissen, was er kann, wenn er fit ist. Er muss sich jetzt im Training in den bestmöglichen Zustand versetzen.“


Anzeige:


Richtig gut in Form war zum Ende des Jahres 2017 Marco Holz, der sich gleich mehrfach in die Torschützenliste eintragen konnte. „Von mir aus kann es so weiter gehen. Wir sind endlich mal dran gegen die SVE zu gewinnen. Wir haben eine sehr gute Mannschaft und können selbstbewusst aufspielen“, sagte der Mittelfeldmann.

Der 1. FCS rechnet am Samstag mit über 4.000 Zuschauern. Stehplatztickets sind noch in größerer Anzahl vorhanden. Einer Austragung des Spiels stand am Freitagmittag nichts im Wege. „Wenn nichts Unvorhergesehenes mehr passiert, wird es stattfinden“, sagte Sportdirektor Marcus Mann.

Fritsch an der Pfeife

Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Tobias Fritsch. Ihm assistieren an den Linien Dennis Boyette und Mika Forster.

Fanradio ab 13.40 Uhr „ON AIR“

Alle Fans, die nicht vor Ort sind, können auf das FCS-Fanradio zurückgreifen. Ab 13.40 Uhr gibt es in der FCS-App alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom Livekommentar der Geschehnisse auf dem Platz. Parallel dazu wird in der App auch ein Live-Ticker angeboten. Die App ist für Android- und iOS-Nutzer kostenfrei in den jeweiligen Stores verfügbar, aber auch weiterhin unter fcsaarbruecken.de/app abrufbar. PM FCS/Red.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.