AllInk ALL-INKL.COM PlatzhalterSWAD SWAD GmbH Sicherheit in V”lklingenPlatzhalter

Einweihung der neuen Kinderstätte Geislautern-Wehrden e.V. in der Schloßstraße durch Oberbürgermeister Klaus Lorig

Völklingen. Offiziell eingeweiht hat Völklingens Oberbürgermeister Klaus Lorig die neue Kinderstätte in der Schloßstraße in Geislautern neben der bestehenden Grundschule. Bei dem Neubau handelt es sich um eine zweigruppige Kindertagestätte. Lorig nannte bei der offiziellen Einweihung die neue Einrichtung einen wichtigen Pfeiler bei der Versorgung der Stadt Völklingen mit Kindergartenplätzen. Hier habe man in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht: „Diese Einrichtung ist ein weiterer Baustein bei unseren Bemühungen um mehr Kinderfreundlichkeit in unserer Stadt. Mit dieser Kindertagesstätte verfügen wir im Stadtteil Geislautern zudem über weitere 12 Krippenplätze für Krippenkinder im Alter von 2 Monaten bis 3 Jahren.“

Kinderstätte Geislautern-Wehrden
Kinderstätte Geislautern-Wehrden – Foto: Stadt VK

Zusätzlich verfügt die Einrichtung über 25 Regelplätze. Die Einrichtung ist kurzfristig erweiterungsfähig.


Anzeige:


Der Bau geht zurück auf einen Beschluss des Völklinger Stadtrates vom 2. Dezember 2008. Startschuss zum Baubeginn war im April 2012. Eröffnet wurde die Einrichtung mit der Aufnahme der Kinder bereits am 8. April dieses Jahres.

Die Baukosten der neuen Kinderstätte betrugen 1,25 Millionen Euro. Die Zuschüsse aus Bundes- und Landesmitteln sowie des Regionalverbandes Saarbrücken betrugen insgesamt 697.750 Euro.

Um die Frühförderung der Kleinstkinder zu verbessern, sind in dem Krippenraum raumbildende Einbauten integriert worden. Die Kinder können nach dem Modell „der Raum als dritter Erzieher“ tasten, greifen, fühlen und erkunden lernen. Auf die altersabhängigen Bedürfnisse wurde auch der Sanitärbereich, der Wickelraum mit Babybad und der Ruheraum abgestimmt.

„Wir haben bei der Planung dieser Einrichtung großen Wert darauf gelegt, alle etwaigen Anforderungen so umfassend wie möglich abzudecken“, erklärte Oberbürgermeister Klaus Lorig und verwies in diesem Zusammenhang beispielsweise auf den flexibel gestalteten Innenraum der Regelgruppe, der über eine zweite Ebene verfügt.

Durch die Verlegung des Teilstückes eines öffentlichen Weges wurde das ursprünglich vorhandene Freigelände deutlich vergrößert und bietet den Kindern einen weitläufigen Spielbereich mit Schaukel, Sandkasten, Trampolin und Ruhemöglichkeiten. Nach der Genehmigung des Wirtschaftsplanes 2013 wird mit den Kindern in einem Partizipationsverfahren ein Wasserspielgelände im unteren Geländeniveau geplant und umgesetzt. Aus Sicherheitsgründen ist auch das Gelände dieser Kindertagesstätte eingezäunt worden.

„Wir haben bei der Errichtung dieses Baus ganz besonderen Wert auf energetische Nachhaltigkeit gelegt“, sagte Oberbürgermeister Klaus Lorig. Das Gebäude in Passivhausstandard hat eine Bodenplatte mit Glasschotterdämmung, Fenster mit einer dreifachen Wärmeschutzverglasung, Außenwände mit einem Wärmedämm-verbundsystem, Dachkonstruktionen mit Zellulosedämmung und eine Photovoltaikanlage zur Stromgewinnung. Alle Räume verfügen über eine Fußbodenheizung, die wegen der niedrigen Rücklauftemperatur auch mit der Photovoltaikanlage temperiert werden kann. Durch den Einbau von dimmbaren elektronischen Vorschaltgeräten sollen weitere Energiekosten eingespart werden. Um die ergonomischen Rahmenbedingungen zu verbessern, sind die Raumdecken aus schallabsorbierenden Baustoffen. Die Nachhallzeit wird dadurch stark reduziert und der Echoeffekt ausgeschaltet.

Die Stadt Völklingen hat das etwa 650 Quadratmeter Fläche umfassende Raum- und Nutzungskonzept in enger Zusammenarbeit mit dem Verein Kinderstätte Geislautern-Wehrden e.V. sowie dem Ministerium für Bildung und Kultur abgestimmt und festgelegt. Bei der Einweihung bedankte sich der Völklinger Oberbürgermeister bei den Vertretern der Bundes- und Landesregierung sowie des Regionalverbandes für die finanzielle Unterstützung des Millionenprojektes sowie den beteiligten Firmen.
(Stadt VK)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.