Maler Maler Barth PlatzhalterSchiestel Rollladen-SchiestelPlatzhalter

Drehort Weltkulturerbe Völklinger Hütte: Kinofilm „Luft“ feiert Premiere auf Filmfest München

#Völklingen/#München. Ein weiterer Film mit dem Drehort Weltkulturerbe Völklinger Hütte betritt die nationale Bühne. Der Spielfilm „Luft“ feiert auf dem Filmfest München am Samstag, dem 24. Juni 2017, seine Premiere. „Luft“ erzählt von der Beziehung zweier junger Frauen. Es ist der Abschlussfilm von Anatol Schuster an der Hochschule für Fernsehen und Film München. Sein mittellanger Spielfilm „Ein idealer Ort“ wurde 2015 auf der Berlinale als Bester Film in der Sektion Perspektive Deutsches Kino ausgezeichnet. „Luft“ ist sein Kinodebüt. Der Film wurde unter anderem im Weltkulturerbe Völklinger Hütte gedreht. Auf dem Filmfest München läuft er in der Reihe „Neues Deutsches Kino“.

In den letzten Jahren war das Weltkulturerbe Völklinger Hütte vermehrt Schauplatz für Film- und Fernsehproduktionen.  „Die Wilden Kerle 5“ und die Kafka-Verfilmung „Der Bau“ des Oscar-Preisträgers Jochen Alexander Freydank wurden im Weltkulturerbe Völklinger Hütte gedreht, ebenso Folgen von „Pfarrer Braun“ und mehrere Kurzfilme der Filmakademie Baden-Württemberg.


Anzeige:


Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist das erste Industriedenkmal aus der Blütezeit der Industrialisierung, das in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen wurde.  Es ist das einzige Eisenwerk aus der Blütezeit der Industrialisierung, das vollständig erhalten ist. Nach der Stilllegung der Roheisenproduktion im Jahr 1986 wurde die Völklinger Hütte 1994 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Die Anfänge der Völklinger Hütte reichen bis zum Jahr 1873 zurück. Der erste Hochofen wurde 1883 angeblasen. Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte zeigt international herausragende Ausstellungen und ist Ort für außergewöhnliche Konzerte und Festivals.

Internet:
www.luft-derfilm.de
www.voelklinger-huette.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.