AllInk AnzeigeALL-INKL.COMPlatzhalterPlatzhalter Ihre Platzhalter

Ditib Selimiye Moschee spendet 5.000 Euro an Wehrdener Grundschule

#Wehrden. Unter dem Motto „Tue was Gutes“ sammelte die Ditib Selimiye Moschee in Völklingen/Wehrden im Rahmen der interkulturellen Woche Spenden für einen guten Zweck. Die Einnahmen wurden nun in Form eines Schecks über insgesamt 5.000 Euro an die Grundschule Wehrden (Regenbogenschule) übergeben.



Werbeanzeige:
Seniorenbetreuung


Für die Spendenaktion hat der Jugendvorstand des Moscheenvereins am 3. und 4. Oktober ein Moschee-Fest organisiert. An den beiden Tagen wurden Moscheen-Führungen und kulturelle Veranstaltungen (Ebru, Filographie) durchgeführt. Dazu gab es Essen und Getränke zu erwerben. „Wir sind natürlich sehr stolz, dass dabei so eine große Summe zusammengekommen ist“, erklärt Kamuran Baspinar, Vorsitzender der Selimiye Moschee. „Dies soll keine einmalige Aktion gewesen sein. Auch in Zukunft will unser Verein Veranstaltungen organisieren, deren Erlöse anschließend einem guten Zweck dienen sollen, auch wenn die coronabedingten Einschränkungen es zurzeit sehr schwer machen“, führt Ender Baspinar, Mitglied des Jugendvorstandes, aus.

V.l.n.r.: Kamuran Baspinar, Halenur Durgun, Ender Baspinar (Ditib Selimiye Moschee), Oberbürgermeisterin Christiane Blatt und Schulleiterin Petra Pitillo bei der Scheckübergabe auf dem Schulhof der Grundschule. Kinder der Regenbogenschule überreichten im Gegenzug ihr "Danke"-Plakat (Foto: Stadt Völklingen, S.Feß).
V.l.n.r.: Kamuran Baspinar, Halenur Durgun, Ender Baspinar (Ditib Selimiye Moschee), Oberbürgermeisterin Christiane Blatt und Schulleiterin Petra Pitillo bei der Scheckübergabe auf dem Schulhof der Grundschule. Kinder der Regenbogenschule überreichten im Gegenzug ihr „Danke“-Plakat (Foto: Stadt Völklingen, S.Feß).

„Sowohl die Kinder als auch wir als Lehrer der Regenbogenschule sind der Selimiye Moschee sehr dankbar, dass sie uns mit einer solch großzügigen Spende unterstützen“, bedankte sich Petra Pitillo, die Leiterin der Grundschule Wehrden. Das Geld soll in ein neues Spielgerät für den Schulhof investiert werden. Oberbürgermeisterin Christiane Blatt zeigte sich begeistert. „Dieses Engagement der Selimyie Moschee ist ein exzellentes Beispiel dafür, wie soziales Miteinander in den einzelnen Stadtteilen Völklingens aussehen kann.“ Vor einigen Wochen erst wurde das Dach der Grundschule von einer Sturmböe stark beschädigt. Nun endet das Jahr mit einer freundigen Botschaft für Kinder, Lehrerinnen und Lehrer der Regenbogenschule. PM Stadt

 



Werbeanzeige:


Diesen Beitrag teilen