AllInk AnzeigeALL-INKL.COMPlatzhalter AnzeigeMalerMaler BarthPlatzhalter

Die Versöhnungskirche taucht in rotes Licht

Völklingen. In der Versöhnungskirche lockte am Samstag Abend eine ungewöhnliche Veranstaltunng: Orgelmusik begleitet rezitierte Brecht-Texte, dabei erstrahlte die Kirche in buntem Licht.

Das innere der Versöhnungskirche Völklingen
Das innere der Versöhnungskirche Völklingen
Foto: I. von der Eltz-Hell

Die „Nacht der Kirchen“ war eine besonders hochkarätige Veranstaltung am Pfingst-Samstag: Literatische Vorträge untermalt von Orgelmusik – dazu gab es Finger-Food passend zum Motto „Erst kommt das Fressen, dann die Moral“.


Anzeige:


Die vierstündige Veranstaltung der Versöhnungskirchen-Gemeinde und der Pfarreiengemeinschaft St. Eligius bot aber noch mehr: Ab 20 Uhr konnte man in der St. Eligius-Kirche in der Innenstadt Hungertücher besichtigen, die Versöhnungskirche erstrahlte zeitgleich in neuem Licht – und das nicht nur im Innenraum.

Organist Reinhard Ardelt spielte zu jedem Satz Musik von Christoph Weinhart (geboren 1958) auf der Walcker/Schuke-Orgel der Versöhnungskirche. Titania-Theaterchef Jürgen Reitz rezitierte Texte von Brecht, welche dem Abend auch das Motto verliehen, musikalisch verstärkt durch freie Orgelimprovisationen von Ardelt. In der Traukapelle spielte Stefan Fey am Klavier bekannte Lieder aus der „Dreigroschenoper“ von Kurt Weill, so wie jeder der unterschiedlichen Konzertteile an verschiedenen Orten innerhalb der Versöhnungskirche stattfind.

Auch der Projektchor Coro Eligio, geleitet von Andreas Mehs, trat auf. Begleitet wurde er von Mehs wiederum der zuvor vom Hausorganisten gespielten Walcker/Schuke-Orgel. Die Mitglieder brachten Kompositionen von Samuel Sebastian Wesley (1810 – 1876), Gil Adema (geboren 1928), Martin Setchell (geboren 1949), Johannes Nitsch (1953 – 2002) und Christopher Tambling (geboren 1964) sowie Traditionals zu Gehör. „Himmlische Klänge“ ließ abschließend das Posaunenensemble Warndt von der Hochempore erklingen.

Die Versöhnungskirche strahlt in Rot
Die Versöhnungskirche strahlt in Rot
Foto: Irene von der Eltz-Hell

Die ökumenische Aktion „Nacht der Kirchen“ fand in diesem Jahr zum ersten Mal saarlandweit statt. Alle beteiligten 47 Gotteshäuser wurden in rotem Licht angestrahlt, die Versöhnungskirche erhielt zusätzlich ein eigenes Lichtkonzept im Innenraum. Die Veranstaltung wurde saarlandweit von etwa 15.000 Menschen besucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.