Petra AnzeigePetra WesterkampPlatzhalterGlobus AnzeigeGlobus SB-Warenhaus VölklingenGlobus

„Die Röchlings und die Völklinger Hütte“ geht in eine neue Phase: Integration des Themas in das Weltkulturerbe Völklinger Hütte und Fortsetzung der Zwangsarbeiter-Forschung sind nächste Schritte

#Völklingen. Nach rund zwei Jahren Laufzeit hat das Weltkulturerbe Völklinger Hütte die Ausstellung „Die Röchlings und die Völklinger Hütte“ geschlossen. Im nächsten Schritt wird das Thema „Die Röchlings und die Völklinger Hütte“ in das Weltkulturerbe Völklinger Hütte integriert werden. Das Forschungsprojekt zu den Zwangsarbeitern in der Völklinger Hütte wird fortgesetzt.

„Mit der Ausstellung „Die Röchlings und die Völklinger Hütte“ haben wir mehr als zwei Jahre lang den aktuellen Forschungsstand gezeigt. Nun planen wir den nächsten Schritt: die dauerhafte Integration des Themas in das Weltkulturerbe Völklinger Hütte. 2017 wollen wir diese nächste Phase der Beschäftigung mit der Geschichte der „Röchlings und der Völklinger Hütte“ der Öffentlichkeit zugänglich machen. Das Forschungsprojekt zu den Zwangsarbeitern in der Völklinger Hütte werden wir fortsetzen“, sagt Meinrad Maria Grewenig, Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte.


Anzeige:


Weiterhin im Online-Shop und an der Kasse des Weltkulturerbes Völklinger Hütte erhältlich ist der Katalog zur Ausstellung. Er erzählt von sozialen Einrichtungen, von den Anfängen der Völklinger Hütte unter Carl Röchling und von den tiefen Schattenseiten wie den Einsatz von Zwangsarbeitern in zwei Weltkriegen und die Nähe Hermann Röchlings zu Adolf Hitler und den Nationalsozialisten. Im Online-Shop ist der Ausstellungskatalog auch in englischer Sprache erhältlich. Eine weitere Publikation mit wissenschaftlichen Aufsätzen zum Thema „Die Röchlings und die Völklinger Hütte“ ist aktuell in Vorbereitung.

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist weltweit das einzige Eisenwerk aus der Blütezeit der Industrialisierung, das vollständig erhalten ist. Nach der Stilllegung der Roheisenproduktion im Jahr 1986 wurde die Völklinger Hütte 1994 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Die Anfänge der Völklinger Hütte reichen bis zum Jahr 1873 zurück. Der erste Hochofen wurde 1883 angeblasen.

Die Geschichte der Völklinger Hütte ist mit der Geschichte der Familie Röchling verbunden. Über Jahrzehnte prägten Vertreter dieser Familie die Geschicke des Völklinger Eisen- und Stahlwerks. Mit „Die Röchlings und die Völklinger Hütte“ erzählte das Weltkulturerbe Völklinger Hütte erstmals in einer Ausstellung die mehr als 100-jährige Geschichte der Völklinger Hütte im Spiegel der handelnden Personen aus der Gründer- und Eigentümerfamilie Röchling. PM WKE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.