AllInk AnzeigeALL-INKL.COMPlatzhalterPlatzhalter Ihre Platzhalter

Corona-Statistik für den Monat September im Regionalverband

87 Prozent der Coronafälle entfallen auf Menschen ohne vollständigen Impfschutz



Werbeanzeige:
Seniorenbetreuung


#Regionalverband. Im September sind im Regionalverband Saarbrücken insgesamt 1.140 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Damit liegt die Zahl der Fälle etwas über Vormonats-Niveau. Rund 87 Prozent der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen waren nicht oder nicht vollständig geimpft. Regionalverbandsdirektor Peter Gillo: „Nur 13 Prozent der Coronafälle im Regionalverband betrafen im September Geimpfte. Gleichzeitig liegt der Anteil von Geimpften an der Gesamtbevölkerung saarlandweit bei über 70 Prozent. Es zeigt sich also, dass die Impfung sehr gut wirkt. Zumal die geimpften Erkrankten vorwiegend leichte Erkältungssymptome zeigten.“

Die Zahl der über 80-Jährigen, die positiv auf Corona getestet wurden, liegt wie im Vormonat bei rund vier Prozent. In den Zeitraum entfallen zwei Ausbruchsgeschehen in Senioreneinrichtungen. „Derzeit laufen die sogenannten Boosterimpfungen in Senioreneinrichtungen. Doch wir müssen auch die Ursache der Ausbruchsgeschehen im Auge behalten. In einer überwiegenden Zahl der Fälle wird das Virus unwissentlich und symptomlos von außen eingebracht. Um weitere Ausbruchsgeschehen zu vermeiden, bedarf es auch einer weiteren Durchimpfung im Bereich des Personals. Ich appelliere daher an alle Pflegekräfte, sich impfen zu lassen und sich und ihre Mitmenschen zu schützen“, so Gillo. Der Anteil der Kinder und Jugendlichen – die Gruppe der unter 20-Jährigen – ist gemessen an den Gesamtfällen auf rund 37 Prozent gestiegen. Allein rund 50 Fälle wöchentlich entfielen im September auf Bildungseinrichtungen.



Werbeanzeige:


 

4.850 Quarantänen

Im Monat September hat das Gesundheitsamt des Regionalverbandes 4.850 Quarantänen empfohlen – für infizierte Personen sowie deren enge Kontaktpersonen. Diese Quarantänen wurden dann von den Ordnungsämtern der zehn Städte und Gemeinden angeordnet. Im Verhältnis zum Vormonat ist die Zahl damit um über 20 Prozent gestiegen.



Werbeanzeige:


 

Sieben Todesfälle im September

Im September sind im Regionalverband insgesamt sieben Menschen an oder mit Corona verstorben. Die zwei Frauen und fünf Männer waren im Alter zwischen 50 und 89 Jahren. Sechs von sieben wurden aufgrund ihrer Symptome in einem Krankenhaus behandelt. Vier von ihnen lebten in Senioreneinrichtungen. Im Vormonat waren es noch zwei Todesfälle, die einen Bezug zu einer Covid-19-Erkrankung aufwiesen.

PM RVSB

Diesen Beitrag teilen