Druckerei AnzeigeDruckerei von der EltzPlatzhalterLitzenburger AnzeigeLitzenburger MalerbetriebPlatzhalter

Corona-Statistik für den Monat August im Regionalverband

90 Prozent der Coronafälle entfallen auf Menschen ohne vollständigen Impfschutz



Werbeanzeige:
Seniorenbetreuung


#Regionalverband. Im August sind im Regionalverband Saarbrücken insgesamt 1.001 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Damit hat sich die Zahl der Fälle gegenüber dem Vormonat annähernd vervierfacht. Rund 90 Prozent der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen waren nicht oder nicht vollständig geimpft. Insgesamt 33 Menschen aus dem Regionalverband mussten aufgrund von Symptomen, die auf ihre Covid-19-Erkrankung zurückzuführen sind, stationär aufgenommen werden. 31 von ihnen waren ungeimpft. Regionalverbandsdirektor Peter Gillo: „Nur 10 Prozent der Coronafälle im Regionalverband betrafen im August Geimpfte. Gleichzeitig liegt der Anteil von Geimpften an der Gesamtbevölkerung saarlandweit bei über 67 Prozent. Es zeigt sich also, dass die Impfung sehr gut wirkt. Zumal die geimpften Erkrankten vorwiegend leichte Erkältungssymptome zeigten.“

 

Der Anteil der Kinder und Jugendlichen – die Gruppe der unter 20-Jährigen – ist gemessen an den Gesamtfällen leicht gesunken auf rund 29 Prozent. Allerdings entfällt der Zeitraum August mit Ausnahme zweier Tage auf die Schulferienzeit. Die Zahl der über 80-Jährigen, die positiv auf Corona getestet wurden, ist hingegen im August leicht gestiegen von zuletzt unter einem Prozent auf jetzt vier Prozent. Dies hängst unter anderem mit einem Ausbruchsgeschehen in einem Seniorenzentrum in Saarbrücken-Burbach zusammen. Hier haben sich 14 Bewohnerinnen und Bewohner sowie sieben Mitarbeitende infiziert.



Werbeanzeige:


 

3.800 Quarantänen

Im Monat August hat das Gesundheitsamt des Regionalverbandes 3.800 Quarantänen empfohlen – für infizierte Personen sowie deren enge Kontaktpersonen. Diese Quarantänen wurden dann von den Ordnungsämtern der zehn Städte und Gemeinden angeordnet. Im Verhältnis zum Vormonat hat sich die Zahl damit verdreifacht. Das Gesundheitsamt geht jedoch von einer potentiell höheren Zahl an Kontaktpersonen aus. In einer Vielzahl der Fälle werden nicht mehr alle engen Kontakte seitens der Indexpersonen offengelegt. Dies zeigt sich beispielsweise in auftretenden Folgefällen, die nicht zuvor als enge Kontaktperson angegeben waren.



Werbeanzeige:


 

190 Mutationen

Insgesamt wurden im Monat August 190 Corona-Mutationen durch Nachsequenzierung festgestellt – darunter stark dominierend 188 Mal die Delta-Variante und zwei Mal die Alpha-Variante.

 

Zwei Todesfälle im August

Im August sind im Regionalverband zwei Menschen gestorben, die zuvor positiv auf das Coronavirus getestet wurden – eine Frau im Alter von 67 Jahren und ein Mann aus einer Senioreneinrichtung im Alter von 81 Jahren. Zuvor gab es elf Wochen lang auf dem Gebiet des Regionalverbands keine Todesfälle, die in Verbindung zu einer Corona-Erkrankung stehen.

PM RVSB

Diesen Beitrag teilen