Druckerei AnzeigeDruckerei von der EltzPlatzhalterLitzenburger AnzeigeLitzenburger MalerbetriebPlatzhalter

Baubeginn der neuen Sporthalle des Turnvereins Völklingen

#Völklingen. Am Freitag, den 21. Mai 2021, erfolgte der offizielle Spatenstich für den Neubau der Drei-Feld-Sporthalle des Turnvereins Völklingen von 1878 e.V. auf der ehemaligen Tennisanlage des TC Rot-Weiß Völklingen, in direkter Nachbarschaft des Hermann-Neuberger-Stadions, der Hermann-Neuberger-Halle und des Völklinger Freibades. Die Arbeiten sollen bereits Ende des Jahres abgeschlossen sein.
Der Einladung des TV Völklingen folgten unter anderem Völklingens Oberbürgermeisterin Christiane Blatt, Regionalverbandsdirektor Peter Gillo sowie  die Fraktionsvorsitzenden der Stadt Völklingen. „Wir freuen uns mit diesem Vorhaben einen bedeutenden Meilenstein für unsere Mitglieder, den Schulsport und alle Völklinger Bürger legen zu können. Damit erfährt sowohl unsere Vereinsarbeit, als auch das Image unserer Heimatgemeinde Völklingen als Sportstadt eine deutliche Aufwertung“, erklärt der (Ehren-)Präsident des Vereins, Hans Netzer.



Werbeanzeige:
Seniorenbetreuung


Bei dem geplanten Neubau handelt es sich um eine Drei-Feld-Sporthalle, die auch den derzeitigen Vorgaben für Wettkämpfe entspricht. Was die Spielfläche betrifft, wird die Halle auf etwa 47 mal 27 Metern nahe an die Maße der Hermann-Neuberger-Halle heranreichen. Sie wird komplett barrierefrei mit Fußbodenheizung auf der gesamten Fläche errichtet. Das Grundstück hatte die Stadt Völklingen dem TVV zuvor in Erbbaupacht übertragen.

„Bei dem Bau einer Sporthalle in Eigenregie handelt es sich um ein mutiges Unterfangen für einen Verein, besonders in dieser schwierigen Zeit der Pandemie, aber auch um eine wichtige Entscheidung zur Förderung des Sportstandortes Völklingen“, lobte Oberbürgermeisterin Christiane Blatt das Engagement der Vereinsverantwortlichen. „Der gestiegene Bedarf seitens des Schulsportes und die wachsenden Sportangebote des TVV zeigen, dass eine weitere Sportstätte benötigt wird, obwohl wir als Stadt bereits über 14 städtische Sporthallen für den Vereins- und Schulsport sowie zahlreiche Sportplätze verfügen“, fügt sie an.

Regionalverbandsdirektor Peter Gillo bedankte sich ebenfalls für die gute Zusammenarbeit mit den Vereinsverantwortlichen sowie der Stadt Völklingen. „Wir sind sehr froh, dass es uns mit diesem Projekt gelingt, dem gestiegenen Bedarf an Hallenkapazitäten, besonders im Schulsport, nachzukommen. Darum haben wir uns auch gern für eine langjährige Kooperation mit dem Turnverein entschieden.“



Werbeanzeige:


Der Nutzungsvertrag zwischen dem Regionalverband Saarbrücken und dem TVV läuft 15 Jahre. Demnach können die Schulsportklassen der weiterführenden Schulen die Halle täglich zwischen 8 und 15 Uhr nutzen. Der Verein erhält dafür jährlich eine Pauschale. Bereits Anfang 2022 soll die neue Halle in Betrieb gehen. PM Stadt

Diesen Beitrag teilen