Rechtsanwalt AnzeigeRechtsanwaltkanzlei Sellen VlklingenPlatzhalterSchiestel AnzeigeRollladen-SchiestelPlatzhalter

Bankwechsel bringt Glück: Erster Rückrunden Sieg in der Rückrunde für den SV Röchling Völklingen

#Völklingen. Der SV Röchling Völklingen kann noch gewinnen. Mit 2:0 gelang ausgerechnet gegen die Stuttgarter Kickers, gegen die man bereits im Hinspiel gewann, der erste Dreier der Rückrunde. Zweifacher Torschütze war Felix Dausend, der zunächst auf der Bank platznehmen musste.

Der Klassenerhalt ist nur noch Theorie, doch der SV Röchling Völklingen will sich nicht als Schießbude verabschieden: Nach der wohl besten Leistung der ganzen Saison am vergangenen Mittwoch gegen die Reserve aus Hoffenheim, konnte der SV Röchling sich nach einer weiteren starken Leistung gegen die Stuttgarter Kickers 2:0 durchsetzen.

Vor dem Spiel wunderten sich Stammzuschauer, warum die Röchling Elf plötzlich auf der dem Clubheim abgelegenen Seite seine Bank hat, ein Betreuer erklärte: „Der Coach wunderte sich nach fast 4 Jahren, dass ’seine‘ Bank nicht hinter dem Linienrichter sei, dann haben wir eben diese Seite heute bezogen.“ – Es scheint Glück gebracht zu haben!

Nicht nur vor dem Tor erfolgreich: Felix Dausend erobert gegen Daniel Döringer den Ball (Foto: Hell)
Nicht nur vor dem Tor erfolgreich: Felix Dausend erobert gegen Daniel Döringer den Ball (Foto: Hell)

Der abgeschlagene Tabellenletzte erkämpfte sich gegen die ab der zweiten Hälfte in Unterzahl spielenden Gäste einen verdienten vierten Saisonsieg. In der 78. Minute drückte Felix Dausend den Ball erstmals ins gegnerische Tor, zwei Minuten später verwandelte er außerdem einen Foulelfmeter zum Endstand.

Hätte Kickers Coach Jürgen Seeberger welche, so hätte er sich heute mehrmals die Haar raufen können (Foto: Hell)
Hätte Kickers Coach Jürgen Seeberger welche, so hätte er sich heute mehrmals die Haar raufen können (Foto: Hell)

Tabellenletzter trotz Sieg

Die Völklinger haben mit nun 21 Punkten die rote Laterne nicht abgegeben, zu abgeschlagen liegen die Hüttenstädter am Ende der Tabelle. Durch ständige schlechte Leistungen verdient ist diese Position eigentlich nicht, hatte man in der Saison Pech, so kam zumeist auch noch das  Unglück dazu. Ändert das nun der Bankwechsel? Jedenfalls kam diese Erkenntnis dann zu spät.

Weiter geht es für Röchling am kommenden Samstag in Mainz. Red.

Endlich konnten die Spieler des SV Röchling Völklingen mal wieder einen Sieg bejubeln (Foto: Hell)
Endlich konnten die Spieler des SV Röchling Völklingen mal wieder einen Sieg bejubeln (Foto: Hell)