AllInk AnzeigeALL-INKL.COMPlatzhalterSchiestel AnzeigeRollladen-SchiestelPlatzhalter

Vom Saarland auf die Fashion Week und zurück: Wie Trends entstehen

Von Saarlouis zur Fashion Week in New York: Spätestens seit Christophe Larsson vom Saarland aus seine Model-Karriere startete, ist es klar: Das Saarland und die Modebranche, das gehört einfach zusammen. Doch wie kommt der Chic von internationalen Laufstegen eigentlich zu uns nach Hause – und umgekehrt?

Seniorenbetreuung

Gemütlich durch die Saarländer Geschäfte schlendern oder bequem vom Sofa aus die Online-Boutiquen durchstreifen – der Reiz des Shoppingbummels liegt in der Inspiration durch neue Trends. Doch woher kommen diese Trends eigentlich? Tatsächlich zeigen sich die meisten zuerst auf der Straße: Trendscouts auf der ganzen Welt sind auf der Suche nach neuen Looks und Kleidungsstilen, die sich vom Mainstream abheben. Fündig werden sie dabei nicht nur in den internationalen Modemetropolen, in denen sich alle aktuellen Strömungen manifestieren. Auch in kleinen Clubs, versteckten Subkulturen oder in Streetstyle-Blogs der sozialen Medien lassen sich wahre Style-Perlen entdecken.

In ihren Styleguides geben die Trendscouts ihre Beobachtung an internationale Modedesigner weiter – die daraus Inspiration für ihre Entwürfe und Kollektionen schöpfen. Zu diesen neuen Kreationen gehören immer auch ungewöhnliche Stücke, die eigens und beinahe ausschließlich für die Präsentation auf dem Laufsteg konzipiert werden. Dieses Phänomen, bei dem sich Modehäuser und Designer vom Look der Straßen- oder Subkulturen inspirieren lassen, nennt sich Bubble-up-Effekt.

Beim sogenannten Trickle-down-Effekt wird dagegen ein bestimmter Style von großen Modehäusern entworfen und damit unmittelbar als Trend gesetzt. Große Bekleidungsketten ahmen den Style nach, machen ihn alltagstauglich und für die Endkunden erschwinglich. Die Kunden tragen die It-Pieces dann wiederum ins alltägliche Straßenbild – wo die Styles neu interpretiert und so wiederum zu einer Quelle modischer Inspiration werden.

Doch egal, ob er von Modehäusern oder Subkulturen kommt: Seine ersten offiziellen Schritte geht jeder Trend auf dem Laufsteg. Von dort aus nimmt er seinen Weg in die Modemagazine. Die kommenden Trendfarben, Schnitte und Stoffe werden in den einschlägigen Hochglanz-Blättern präsentiert. Experten zeigen, wie sich die neuen Trends am besten miteinander kombinieren lassen. Neben den Catwalk-Entwürfen werden auch preisgünstige Alternativen aufgezeigt, die das Nachstylen der Outfits leichter machen.

Auch Prominente haben einen großen Einfluss darauf, welcher Trend sich nachhaltig durchsetzt. Mit ihrer Präsenz und ihren modischen Entscheidungen verhelfen sie bestimmten Looks zu medialer Bedeutsamkeit und inspirieren ihre Fans zum Nachstylen. Mode-Blogger und Influencer präsentieren aktuelle Styles auf ihren Social-Media-Plattformen und versorgen ihre Follower regelmäßig mit frischen Ideen. So kommen die Trends schließlich bei jedem an, der einen Internetanschluss hat – und laden auch hier im Saarland wieder zu spannenden modischen Experimenten ein.

Diesen Beitrag teilen